Mame Diouf erzielte seine zehn Bundesliga-Tore für Hannover 96 allesamt in der heimischen AWD-Arena
Mame Diouf erzielte seine zehn Bundesliga-Tore für Hannover 96 allesamt in der heimischen AWD-Arena
Bundesliga

Hannover schon besser als in Vorsaison

Hannover - Hannover feierte gegen Greuther Fürth den sechsten Saisonsieg - das ist einer mehr als in der kompletten Hinrunde der Vorsaison. Die Topdaten zur Partie.

    Greuther Fürth wartet nun schon seit zwölf Spielen auf einen Sieg (sieben Niederlagen, fünf Remis) - so lange wie aktuell kein anderes Team.

    Das 1:0 in der vierten Minute war Hannovers frühestes Tor seit über einem Jahr (am 2. Oktober 2011 gegen Bremen traf 96 bereits in der zweiten Minute).

    Mame Diouf erzielte alle seine zehn Bundesliga-Tore für Hannover in Heimspielen.

    In den letzten vier Auswärtsspielen geriet Fürth immer in den ersten acht Minuten in Rückstand.

    Mario Eggimann traf erstmals seit dreieinhalb Jahren in der Bundesliga (damals im März 2009 in Hoffenheim).

    Mit dem Tor von Eggimann trafen nun zwölf verschiedene Spieler für Hannover in dieser Saison - Ligaspitze.

    Das 2:0 war für Hannover das zehnte Tor nach einer Standardsituation in dieser Saison - auch das ist Ligaspitze.

    Szabolcs Huszti blieb erstmals in der Bundesliga 90 Minuten auf der Bank.

    Gerald Asamoah gab vier der neun Fürther Torschüsse ab - zuvor kam er in neun Spielen für Fürth insgesamt nur sechs Mal zum Abschluss.