Bremen feierte erstmals seit dem ersten und zweiten Spieltag zwei Siege in Serie und verschaffte sich so deutlich Luft im Abstiegskampf.

  • Nürnberg kassierte erstmals seit vier Monaten wieder zwei Niederlagen in Folge.

  • Werder gewann zum ersten Mal seit drei Jahren wieder gegen den "Club": Aus den letzten fünf Duellen hatten die Bremer nur drei von 15 möglichen Punkten geholt.

  • Nürnberg kassierte seine 150. Heimniederlage in der Bundesliga.

  • Bremen blieb zuletzt erstmals seit Herbst 2009 wieder drei Spiele in Folge ohne Gegentor.

  • Franco Di Santo war an sieben der zwölf Bremer Torschüsse beteiligt (fünf abgegeben, zwei aufgelegt) und traf erstmals in der Bundesliga auswärts.

  • In seinen ersten vier Spielzeiten blieb Philipp Bargfrede komplett ohne Bundesliga-Tor, jetzt traf er zum zweiten Mal innerhalb von vier Monaten (zuvor Ende November in Hoffenheim).

  • Nürnberg kassierte beim 0:2 das zehnte Weitschuss-Gegentor der Saison, das ist Ligahöchstwert.

  • Jose Campana stand erstmals in der Bundesliga in der Startelf und gab die meisten Torschüsse beim "Club" ab (vier), war an beiden Gegentoren aber durch Ballverluste beteiligt.

  • Der Club schlug 27 Flanken, so viele wie in keinem anderen Saisonspiel: Besonders taten sich dabei Martin Angha und Adam Hlousek hervor (je neun).