Ivan Perisic sorgte mit einem sehenswerten Lupfer für die 2:1-Führung des VfL Wolfsburg gegen den 1. FC Nürnberg
Ivan Perisic sorgte mit einem sehenswerten Lupfer für die 2:1-Führung des VfL Wolfsburg gegen den 1. FC Nürnberg
Bundesliga

Perisic trifft doppelt

Ivan Perisic traf erstmals in dieser Saison doppelt, insgesamt schnürte er seinen dritten Doppelpack in der Bundesliga. Die Topdaten zum Spiel.

    Wolfsburg feierte am 30. Spieltag bereits den 15. Sieg - nur in der Meistersaison 2008/09 gelangen dem VfL in einer kompletten Spielzeit mehr Siege (damals 21).

    Nürnberg verlor sieben der letzten acht Spiele und taumelt der 2. Liga entgegen.

    Wolfsburg traf im 22. Spiel in Folge und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf.

    Schon zum sechsten Mal in dieser Saison gewann Wolfsburg nach einem 0:1-Rückstand - dies gelang keinem Team öfter und für den VfL ist dies ein neuer Saisonrekord.

    Der VfL stellte seine Saisonbestmarken an Torschüssen (24) und Eckbällen (elf) ein und ließ so wenige Torschüsse zu wie in keiner anderen Partie 2013/14 (fünf).

    Markus Feulner erzielte Nürnbergs 1400. Tor in der Bundesliga.

    Kevin De Bruyne überragte: Er war am häufigsten am Ball (78-mal), bereitete erstmals für Wolfsburg zwei Tore in einem Spiel vor und legte insgesamt zu neun Torschüssen auf.

    Das 3:1 war Nürnbergs 13. Weitschuss-Gegentor in dieser Saison, das ist Ligahöchstwert.

    Vieirinha gab nach über einem halben Jahr Verletzungspause ein Comeback und hätte fast das 5:1 erzielt, doch Robert Mak kratzte seinen Schuss von der Linie.