Leicester - Der SV Werder Bremen hat seinen letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel der Saison beim englischen Zweitligisten Leicester City mit 0:1 (0:1) verloren.

Den Treffer für die Gastgeber erzielte Wes Morgan per Kopfball bereits in der 7. Minute. Am nächsten Sonntag steht für die Hanseaten das Erstrundenspiel im DFB-Pokal beim Regionalligisten FV Illertissen auf dem Programm.

In Leicester bot Trainer Robin Dutt zunächst jene Starformation auf, die am vergangenen Wochenende gegen den englischen Premier-League-Klub FC Chelsea überraschend mit 3:0 gewonnen hatte. In Leicester erspielte sich Werder eine Reihe guter Chancen, ließ aber vor dem Tor die nötige Konsequenz vermissen.

Dutt mit der Vorbereitung zufrieden

"Wir sind ein wenig müde gewesen. Ich kann nicht sagen, ob es an der Englischen Woche gelegen hat oder an der Anreise. Man hat auf jeden Fall gemerkt, dass die Mannschaft müde war", befand Trainer Robin Dutt. "Wir konnten unser Spiel nicht so umsetzen, wie wir wollten."

Mit Blick auf die Arbeit der letzten Wochen zeigte sich Dutt zufrieden: "Ich bin mit der Vorbereitung insgesamt sehr zufrieden. Zu einer guten Vorbereitung gehören auch Niederlagen, um die Sinne noch einmal zu schärfen."