bundesliga

Taktik-Analyse: Das sind Adi Hütters Asse bei Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt ist auf bestem Wege, erstmals in der Clubgeschichte die Champions League zu erreichen. Bei nur noch sechs ausstehenden Spielen, hat die Mannschaft von Adi Hütter sieben Punkte Vorsprung auf Platz fünf. Verantwortlich für die starken Auftritte in den letzten Wochen war vor allem ein Quartett, auf das sich der Trainer verlassen kann. Vor dem Spiel gegen Hütters zukünftigen Verein Borussia Mönchengladbach am 29. Spieltag macht bundesliga.de den Taktik-Check.

1) Andre Silva

>>> Welche Frankfurter Stars hast du im Fantasy Manager?

Ganz klar: Niemals würde Eintracht Frankfurt so weit oben in der Tabelle stehen, wenn es seinen Top-Torjäger nicht hätte. Andre Silva ist mit 23 Saisontoren nicht nur der beste Vollstrecker seiner Mannschaft, sondern auch der zweitbeste Torschütze ligaweit. Der 25-Jährige verwertet jede dritte Chance und hat alleine in den letzten drei Spielen viermal getroffen. Nur noch drei Treffer braucht der Portugiese, dann hat er auch Bernd Hölzenbein eingeholt und den Frankfurter Tor-Rekord aus der Saison 1976/77 eingestellt.

2) Luka Jovic

Nach einer schwierigen Zeit blüht Luka Jovic immer mehr auf. Zuletzt stand er gleich dreimal in Folge in der Frankfurter Startelf an der Seite von Andre Silva. Dabei ist er ein ganz anderer Stürmertyp, einer, der sein Hoheitsgebiet im Strafraum hat, intuitiv an der richtigen Stelle auf das Zuspiel lauert, sich dann perfekt von seinen Gegenspielern lösen kann und mit seinem wuchtigen Huf - am liebsten per Direktabnahme - abschließt. Jovic verwertet jeden vierten seiner Torschüsse.

3) Filip Kostic

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Der vielleicht wichtigste Spieler bei der Eintracht ist der vielleicht beste linke Mittelfeldspieler der Bundesliga: 14 Scorerpunkte erzielte Filip Kostic alleine in den letzten 13 Spielen. Kein Spieler schlägt ligaweit so viele Flanken, von denen seine Mitspieler genau wissen, wo sie ankommen. Das Resultat: Der nimmermüde wie enorm schnelle Kostic ist mit elf Assists der zweitbeste Vorlagengeber der Saison hinter Thomas Müller.

4) Daichi Kamada

Last but not least trumpft derzeit Daichi Kamada wieder als Spielgestalter auf. Auch der Japaner hatte nach starkem Saisonbeginn eine längere Formkrise. Doch aktuell ist seine Kreativität gefragter denn je. Vier Torbeteiligungen lieferte der vielseitige Organisator in den letzten vier Spielen, verteilt auf zwei Tore und zwei Vorlagen. Mit nunmehr zehn Torvorbereitungen steht Kamada ligaweit inzwischen sogar auf Platz drei. Aber auch in Sachen Robustheit hat der 24-Jährige zugelegt, macht viele Bälle fest und gewinnt eine enorme Anzahl an Zweikämpfen.