Rafael Borre bleibt der Bundesliga erhalten - © IMAGO / Kessler-Sportfotografie
Rafael Borre bleibt der Bundesliga erhalten - © IMAGO / Kessler-Sportfotografie
bundesliga

Rafael Borre wird Füllkrug-Nachfolger beim SV Werder Bremen

whatsappmailcopy-link

Der SV Werder Bremen hat kurz vor dem Ende der Transferperiode noch einen weiteren Angreifer verpflichtet. Rafael Borré wird auf Leihbasis bis zum Ende der Saison 2023/2024 vom Liga-Konkurrenten Eintracht Frankfurt an die Weser wechseln. Darauf verständigten sich beide Vereine.

"Nach dem Wechsel von Niclas zu Borussia Dortmund war für uns klar, dass wir im Angriff noch etwas tun möchten. Mit Rafael ist uns dies gelungen", erklärt Clemens Fritz, Leiter Profifußball, der betont, dass Borré ein ganz anderer Spielertyp ist, um Vergleiche mit dem deutschen Nationalspieler zu vermeiden: "Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, ihn für Werder zu gewinnen."

Am Samstag wird der 27-Jährige jedoch noch nicht im Kader der Grün-Weißen stehen. "Zum einen war es nicht mehr möglich, ihn auf die Spielberechtigungsliste zu setzen, da die Frist dafür am Freitagnachmittag endet, zum anderen wird er erst heute spät am Abend in Bremen sein. Er wird morgen aber beim Spiel sein und Mannschaft und Verein kennenlernen, bevor er am Sonntag zur kolumbianischen Nationalmannschaft aufbricht."

Auch wenn Borré am Samstag noch nicht mitwirken kann, freut sich der Neuzugang auf Werder: "Ich habe Werder als Gegner erlebt und war davon begeistert, mit welcher Leidenschaft sie die Spiele angehen. Ich kenne Werder seit meiner Kindheit und weiß, welche großartigen Spieler hier gespielt haben. Auch wenn die letzten Jahre nicht einfach waren, ist der Club auf einem guten Weg. Ich freue mich, in der vor uns liegenden Saison ein Teil davon zu sein. Ich kann es kaum erwarten, loszulegen."

Trainer Ole Werner zeigt sich zufrieden mit der Verpflichtung: "Rafael bringt eine hohe Qualität mit. Er ist ein technisch gut ausgebildeter Spieler, dazu enorm laufstark mit einer intensiven Spielweise. Ich freue mich darauf, wenn er nach der Länderspielpause bei uns voll einsteigen kann."

Der kolumbianische Nationalspieler (24 Einsätze) wechselte im Jahr 2021 vom argentinischen Spitzenclub River Plate zu Eintracht Frankfurt. Für die Hessen, mit denen er 2022 die Europa League gewann, stand er 63 Mal in der Bundesliga auf dem Platz und erzielte dabei 10 Tore.

Quelle: SV Werder Bremen