Yuya Osako erzielt den Bremer Führungstreffer - © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink
Yuya Osako erzielt den Bremer Führungstreffer - © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink
bundesliga

1:0 - Werder Bremen schlägt Jahn Regensburg und zieht ins Pokal-Halbfinale ein

Der SV Werder Bremen hat das Nachholspiel im DFB-Pokal-Viertelfinale beim SSV Jahn Regensburg mit 1:0 (0:0) gewonnen. Die Partie hätte bereits am 2. März ausgetragen werden sollen, musste aber aufgrund mehrere positiver Corona-Tests beim aktuellen Tabellenvierzehnten der 2. Bundesliga verlegt werden. Werder trifft damit im bereits ausgelosten Halbfinale am 30. April auf RB Leipzig. Der Mann des Abends war Yuya Osako, der den goldenen Treffer erzielte und seine erste Startelf-Nominierung seit mehr als zwei Monaten mit einem auffälligen Spiel eindrucksvoll zu nutzen wusste.

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Werder Bremen übernahm von Beginn an die Initiative, tat sich gegen defensiv sehr disziplinierte Regensburger aber zunächst schwer, zu Abschlüssen zu kommen. Der agile Yuya Osako verpasste in der 17. Minute nur knapp eine Flanke von Ludwig Augustinsson. Auch die Versuche von Milot Rashica nach Solo (26.), Niklas Moisander per Kopf (29.) und Kevin Möhwald mit einem direkten Freistoß (45.) waren letztlich zu ungefährlich. Vorstöße von Jahn Regensburg waren durchaus vorhanden, führten aber zu keiner Gefahr für Werder-Keeper Jiri Pavlenka.

Im zweiten Durchgang ging es dann aber sofort zur Sache: Sowohl Rashica (47.) als auch Sargent (50) und Moisander (51.), der den Pfosten traf, scheiterten nur denkbar knapp. Auf der anderen Seite hätte Andreas Albers (48.) mit der besten Regensburger Chance für die Führung sorgen können. Letztlich war es dann aber Osako, der einen feinen Flugball von Marco Friedl perfekt annahm und technisch sauber per volley vollstreckte (53.). Es war die verdiente Führung.

Sargent (58.) und Osako (67.) ließen in der Folge beste Chancen liegen, um den Deckel drauf zu machen. Regensburg schaffte es in der Schlussphase zwar noch einmal, Druck aufzubauen, der Ausgleich gelang dem Zweitligisten aber trotz aller Bemühungen nicht mehr.

0 - 1

(0 - 0)

Regensburg
BEENDET
Bremen
DFB Pokal
Viertelfinale
ViertelfinaleJahnstadion Regensburg
90'
+ 2

Fazit

Werder gewinnt letztlich verdient dank eines klaren Chancenplus und eines überragenden Yuya Osako, dem der goldene Treffer gelingt. Das Ergebnis hätte in der Summe sogar höher ausfallen müssen, da die Bremer beste Chancen ungenutzt lassen. Regensburg kann in der Summe nach vorne zu wenig Druck aufbauen, wenngleich der Einzug in dieses Halbfinale der Höhepunkt der bisherigen Club-Historie bedeuten dürfte. Leipzig trifft damit im Halbfinale am 30. April auf RB Leipzig.
90'
+ 2

Beste aus der Distanz

Der Versuch aus 25 Metern geht aber deutlich über die Latte. Dennoch drängt der Jahn jetzt auf den Ausgleich.
90'
+ 2

Ecke Regensburg

Albers noch einmal mit einem Kopfball. Kein Problem für Pavlenka, der den Ball sicher fängt.
90'
+ 1

Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es oben drauf.
89'

Albers!

Noch einmal eine dicke Chance für Regensburg diurch Albers, der den Ball im Strafraum aber nicht richtig trifft.
86'

Wechsel

sub
Kaan Caliskaner
Kaan Caliskaner
sub
Benedikt Gimber
Benedikt Gimber
85'

Wechsel

sub
Patrick Erras
Patrick Erras
sub
Patrick Erras
Patrick Erras
85'

Chaos im Stafraum

Nach einer Ecke wird es noch einmal hektisch im Bremer Strafraum. Der Schuss der Hausherren wird aber geblockt.
84'

Freistoß Jahn

25 Meter vor dem Tor probiert es Vrenezi, feuert den Ball aber direkt in die Mauer.
75'

Wechsel

sub
Albion Vrenezi
Albion Vrenezi
sub
Jann George
Jann George
75'

Wechsel

sub
Felix Agu
Felix Agu
sub
Ludwig Augustinsson
Ludwig Augustinsson
73'

Augustinsson verletzt

Der so wichtige Bremer Linksverteidiger liegt am Boden und zeigt eine Auswechslung an. Deutet auf eine Adduktorenverletzung hin. Das wäre bitter für den Schweden.
73'

Wechsel

sub
Davie Selke
Davie Selke
sub
Milot Rashica
Milot Rashica
73'

Wechsel

sub
Romano Schmid
Romano Schmid
sub
Joshua Sargent
Joshua Sargent
72'

Wie reagiert Regensburg?

Die Hausherren können jetzt doch noch einmal Druck ausüben, das Ding hier ist noch nicht gegessen.
67'

Osako fast mit dem Doppelpack

Im Sechzehner wird Osako jetzt wunderbar von Sargent bedient, doch der Japaner scheitert sieben Meter vor dem Tor. Das hätte sein Doppelpack und die Vorentscheidung sein müssen.
63'

Osako empfiehlt sich für mehr

Der Japaner war in der Bundesliga zuletzt nur noch selten gefragt, doch heute betreibt er viel Werbung in eigener Sache.

Osako mit dem Führungstreffer

58'

Nächste Chance

Werder will den Deckel drauf machen: Sargent mit einem satten Flachschuss, den Meyer parieren kann.
53'

Und da ist das Tor!

Das hatte sich angedeutet: Nach einem feinen Flugball von Friedl über zahlreiche Regensburger hinweg landet der Ball am Elfmeterpunkt bei Osako, der ihn technisch sauber runternimmt und volley in die Maschen hämmert.
53'

Yuya Osako

TOR!

0:1
Yuya Osako
51'

Pfosten!

Wahnsinn, was hier abgeht: Jetzt setzt Moisander eine Kopfball nach einer Ecke an den Pfosten. Es steht weiterhin 0:0. Trotzdem war hier in den letzten fünf Minuten mehr los als in der gesamten ersten Hälfte!
50'

Nächste Riesenchance!

Jetzt geht es aber drunter und drüber: Nach Flanke von Osako verpasst Sargent im Fünfer nur knapp.
48'

Albers!

Und da ist fast das 1:0 für Regensburg: Nach einem Einwurf kommt Albers im Strafraum zum Schuss und jagt das Spielgerät nur Zentimeter über die Latte. Was für eine Chance!
47'

Beste Chance!

Plötzlich kommt Rashica aus 20 Metern zentral zum Schuss und hämmert das Spielgerät nur wenige Zentimeter links am Pfosten vorbei. Gleich mal ein dickes Ausrufezeichen von Bremen!
46'

Wechsel

sub
David Otto
David Otto
sub
Charalambos Makridis
Charalambos Makridis
Beginn zweite Hälfte

Osako mit der besten Werderaner Chance in der 17. Minute

45'

Halbzeit-Fazit

Werder dominiert das Spiel, doch findet nur selten Lösungen gegen gut verteidigende Regensburger. Es wird ein Geduldsspiel in der zweiten Hälfte.
Halbzeit
45'

Möhwald!

Möhwald probiert es direkt mit einem Schlenzer ins kurze Eck aus halbrechter Position. Der Ball geht einen halben Meter am Pfosten vorbei.
44'

Noch einmal Freistoß Werder

Eggestein wird gut 25 Meter vor dem Kasten gelegt...
41'

Guter Konter

Saller flankt von links auf Albers, der es per Seitfallzieher versucht. Der Ball geht weit am Kasten vorbei.
39'

Bremen erhöht den Druck

Nächste Ecke für die Gäste, die im Fünfer an Freund und Feind vorbeifliegt. Dennoch erhöht Bremen jetzt noch einmal den Druck immens. Ein Tor vor der Pause würde dem Bundesligisten sicher gut in die Karten spielen.
37'

Nächste Ecke

Wieder wird es gefährlich im Regensburger Strafraum, doch Werder findet einfach nicht zum Torschuss. Mehr als ein Gestochere springt dabei nicht heraus.
35'

VAR überprüft

Ein mögliches Handspiel von Regensburg im eigenen Strafraum wird überprüft, es gibt aber keinen Strafstoß.
33'

Werder noch einmal mit Druck

Augustinsson flankt von der linken Seite auf den langen Pfosten, holt immerhin eine Ecke heraus. Diese sorgt für viel Chaos im Regensburger Strafraum. Letztlich wird die Situation geklärt.
29'

Moisander per Kopf

Nach einer Ecke kommt der Werderaner Innenverteidiger mit dem Schädel an den Ball, kann die Kugel dann nicht mehr drücken. Keine wirkliche Gefahr für den Jahn.
26'

Rashica!

Der erste Torschuss für Werder durch eine Einzelaktion. Rashica dribbelt sich alleine durch die Jahn-Verteidigung, sein Abschluss ist dann aber zu harmlos.
24'

Jahn jetzt mutiger

Toller Vorstoß von Wekesser über die linke Seite. Der Außenverteidiher schickt dann Stolze, dessen Flanke letztlich keinen Abnehmer findet. Dennoch werden die Hausherren jetzt mutiger und kommen immer besser in diese Partie.
21'

Jetzt mal Regensburg

Und zwar über einen ruhenden Ball: Stolze bringt die Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Kennedy aber zwei Schritte zu spät kommt.

Werder tut sich noch schwer

17'

Bester Angriff

Eggestein mit einem tollen Schnittstellenball auf Augustinsson, der von der Grundlinie scharf in die Mitte flankt. Osako verpasst in der Mitte nur knapp.
15'

Geduld ist gefragt

Bremen hat viele Spielanteile, doch der Jahn ist defensiv gut sortiert und lässt keine Torchancen zu.
12'

Kohfeldt unzufrieden

Dem Werder-Coach gefällt das Spiel seiner Mannschaft gegen den Ball nicht, was deutlich über die Außenmikrofone zu hören ist.
5'

Möhwald am Boden

Der Bremer wird von Saller von hinten umgemäht. Sowohl ein hartes wie auch ein taktisches Foul, was eine Verwarnung nach sich zieht. Möhwald hat Schmerzen, kann aber vorerst weiterspielen.
5'

Gelbe Karte

yellowCard
Benedikt Saller
Benedikt Saller
2'

Werder macht Dampf

Die Bremer nehmen direkt die Zügel in die Hand und bauen großen Druck auf. Regensburg wird tief in die eigene Hälfte gedrängt und kommt bislang kaum an den Ball.
Anstoß

So spielt Regensburg

Meyer - Saller, Elvedi, Kennedy, Wekesser - Besuschkow, Gimber - Stolze, George, Makridis - Albers

So spielt Werder:

Pavlenka –Moisander, Groß, Friedl - Gebre Selassie, Möhwald, Eggestein, Augustinsson – Osako, Rashica- Sargent

Das sagt Florian Kohfeldt

"Wir werden niemanden unterschätzen. Regensburg ist ein mutiger Zweitligist. Es wird daher kein Spiel, in dem wir viel den Ball haben und der Jahn nur über Konter kommen will. Aber wir wollen unbedingt ins Halbfinale", so der Werder-Coach.

Das sagt Mersad Selimbegovic

"Wir haben die Chance, etwas Großes für den Verein und die Region zu schaffen. Wir brauchen einen richtig guten Tag und Matchglück", so der Jahn-Trainer.

Toprak wieder fit

Ömer Toprak steht wieder für Bremens Verteidigung zur Verfügung. Niclas Füllkrug (Zehenbruch) und Milos Veljkovic (Oberschenkelprobleme) werdern hingegen fehlen.

Baumann lobt den Jahn

Frank Baumann, Werders Geschäftsführer Sport, ist voll des Lobes für den SSV: "In Regensburg wurde in den letzten Jahren mit Christian Keller an der Spitze gute Arbeit geleistet, der Club hat sich zu einem guten Zweitligisten gemausert. Das verdient größten Respekt. Es wird morgen eine sehr schwere Aufgabe."

Bremer Talfahrt

Werder kassierte zuletzt drei Niederlagen in Serie (1:3 gegen Bayern, 1:2 gegen Wolfsburg, 0:1 in Stuttgart).

Zuletzt zwei Remis für Regensburg

Nach der Quarantäne kassierte der Jahn eine 1:2-Niederlage gegen Fürth und holte danach zwei 1:1-Unentschieden (gegen Würzburg und Aue).

Ein Pokal-Duell bisher

2004 trafen Regensburg und Bremen schon einmal aufeinander - damals in der 1.Runde. Der SVW gewann auswärts beim SSV mit 2:0, Johan Micoud und Ivan Klasnic hießen die Bremer Torschützen.

Jahn-Premiere

Für den Jahn ist es die erste Teilnahme an einem DFB-Pokal-Viertelfinale in der Vereinsgeschichte.

Regensburg bejubelt den Sieg gegen Köln

Regensburger Elfmeter-Spezialisten

Der SSV kam in der diesjährigen Pokalsaison in allen drei bisherigen Runden nach Elfmeterschießen weiter: Der Jahn schaltete so Kaiserslautern, Wehen Wiesbaden und zuletzt den 1. FC Köln aus.

RB Leipzig wartet

Im Halbfinale, das bereits für den 30. April terminiert ist, wartet auf den Gewinner dieses Duells RB Leipzig.

Willkommen zum letzten Pokal-Viertelfinale!

Eigentlich hätten der SSV Jahn Regensburg und der SV Werder Bremen am 2. März im DFB-Pokal-Viertelfinale aufeinandertreffen sollen. Corona-Infektionen beim Jahn führten zu einer Verschiebung des Süd-Nord-Duells. Viel Vergnügen hier im Liveticker!