Michael Skibbe hat den Einzug in die lukrative Gruppenphase der Champions League mit Galatasaray aus Istanbul verpasst.

Zwei Wochen nach dem 2:2 in Istanbul unterlag der türkische Meister im Rückspiel der 3. Qualifikationsrunde beim rumänischen Rekordmeister Steaua Bukarest 0:1 (0:0) und muss somit im UEFA-Cup antreten. Banel Nicolita (57.) erzielte im Stadionul Ghencea in Bukarest das Tor für den Europapokalsieger der Landesmeister von 1986.

Zyprioten überraschen Piräus

Für eine Sensation sorgte Anorthosis Famagusta. Der Fußball-Zwerg erreichte als erstes Team aus Zypern die Gruppenphase. Zwei Wochen nach dem 3:0 konnte sich Famagusta am Mittwochabend eine 0:1-Niederlage beim griechischen Meister Olympiakos Piräus erlauben. Als erstes weißrussisches Team qualifizierte sich Bate Borissow, nach dem 1:0 im Hinspiel reichte gegen Lewski Sofia ein 1:1.

Der FC Arsenal hat erwartungsgemäß ebenfalls die Gruppenphase erreicht. Arsenal gewann nach dem 2:0 vor zwei Wochen das Rückspiel gegen den Twente Enschede durch Tore von Samir Nasri, William Gallas, Theo Walcott und Nicklas Bendtner mit 4:0.

Liverpool zittert sich weiter

Der FC Arsenal hat erwartungsgemäß ebenfalls die Gruppenphase erreicht. Arsenal gewann nach dem 2:0 vor zwei Wochen das Rückspiel gegen den Twente Enschede durch Tore von Samir Nasri, William Gallas, Theo Walcott und Nicklas Bendtner mit 4:0.

Der fünfmalige Titelträger FC Liverpool zitterte sich in die Gruppenphase. Der englische Rekordmeister musste überraschend gegen den belgischen Meister Standard Lüttich in die Verlängerung, erst ein Tor von Dirk Kuyt in der 118. Minute erlöste die Fans an der Anfield Road. Nach 90 Minuten hatte es wie bereits im Hinspiel 0:0 gestanden.

Skibbe verliert "Schicksalsspiel"

Die türkischen Medien hatten das Qualifikationsspiel als "Schicksalsspiel" für Skibbe bezeichnet, der erst vor zweieinhalb Monaten sein Amt angetreten hatte. In der heimischen Liga hatte sich Galatasaray am Wochenende am ersten Spieltag mit einem überzeugenden 4:1-Sieg gegen Denizlispor an die Tabellenspitze gesetzt.

Am 17. August gewann Skibbe mit "Gala" in Duisburg gegen den Pokalsieger Kayserispor (2:1) den türkischen Supercup. Dies war für Skibbe nicht nur der erste Titel mit Galatasaray, sondern zugleich der erste Titel als Cheftrainer eines Vereinsteams.