Bei der Mannschaftsvorstellung am Sonntagnachmittag auf der großen Saisoneröffnungsfeier bei Hertha BSC fiel den Fans sofort auf, dass einer ihrer Stars fehlte.

Nach der Nummer 15 Rodnei kam sofort der Mann mit der Rückennummer 17, Bryan Arguez. Lucio, der die 16 trägt, wurde nicht aufgerufen.

OP bringt Lucio weiter

Der Brasilianer musste noch einmal unters Messer. Der Eingriff wurde nötig, weil "Material und Schrauben aus seinem Knie entfernt werden mussten", so Herthas Leiter der Lizenzspielerabteilung, Michael Preetz. Darüber hinaus wurden Verklebungen beseitigt, um die volle Beugung des Knies zu gewährleisten.

Zurückgeworfen wird Lucio durch diese OP aber nicht: "Alles ist gut verlaufen, diese Operation bringt ihn ein gutes Stück weiter", so Preetz. Hoffen wir, dass Lucio so schnell wie möglich wieder auf dem Platz stehen kann!