Fritz Pleitgen (l.), Vorsitzender des Kuratoriums der Bundesliga-Stiftung, bei der Scheckübergabe
Fritz Pleitgen (l.), Vorsitzender des Kuratoriums der Bundesliga-Stiftung, bei der Scheckübergabe
Bundesliga

Scheckübergabe in Duisburg und Hannover

Duisburg/Hannover - Mit ihrer großen Weihnachtsaktion sorgte die Bundesliga-Stiftung am Freitag für glückliche Gesichter in Berlin. Am Dienstag wurden nun auch zwei Projekte in Duisburg und Hannover mit Spenden bedacht. In Duisburg übergab der Vorsitzende des Kuratoriums der Bundesliga-Stiftung, Fritz Pleitgen, zusammen mit Stiftungsvorstand Roland Kentsch einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro an die Kinder- und Jugendeinrichtung "Blaues Haus Hochfeld". In Hannover unterstützen Kuratoriumsmitglied und Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder und Martin Kind, Präsident von Hannover 96, die Vereine Arkadas und Mozaik ebenfalls mit einer Zuwendung von 20.000 Euro.

Der Kinder- und Jugendtreff "Blaues Haus Hochfeld" unterstützt primär die selbstbestimmte Freizeitgestaltung. Daneben setzt die Einrichtung ihren Schwerpunkt auf Beratung, Bildung und Kulturarbeit. Ob beim Tischtennis, Fußball oder Dart, ob bei Koch-, Bastel- oder Backaktionen - die Mitarbeiter haben immer ein offenes Ohr für die Probleme der Mädchen und Jungen, die aus verschiedensten Nationen stammen.

Das "Blaue Haus" fördert die deutschen Sprachkenntnisse, sorgt für den Erwerb kultureller und interkultureller Kompetenzen und leistet so eine integrative Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen in Duisburg Hochfelde.

Stoiber und Bender in München

Die Vereine Arkadas und Mozaik stellen an zwei Schulen in Problem-Stadtteilen Hannovers Sport und andere Freizeit- und Sozialarbeitsangebote für Kinder und Jugendliche, größtenteils mit Migrationshintergrund, bereit. Dabei soll der Sport genutzt werden, um die Potentiale der Kinder und Jugendlichen zu fördern. Mit der Entwicklung eines zentralen Anlaufpunktes für Sport und Spiel, Kultur, Bildung sowie Gesundheit wird ein Beitrag zu einem gewaltfreien und fairen Miteinander geleistet.

Weiterer Stopp der Weihnachtsaktion ist am 23. Dezember München: Einen Tag vor Weihnachten besuchen um 11 Uhr Edmund Stoiber, Kuratoriumsmitglied der Bundesliga-Stiftung und ehemaliger bayerischer Ministerpräsident, zusammen mit seiner Frau Karin, Karl Hopfner, Finanzvorstand des FC Bayern München, Tom Bender und das Geschäftsführende Vorstandsmitglied der Bundesliga-Stiftung, Kurt Gaugler, die Einrichtung "Lichtblick Hasenbergl". "Lichtblick Hasenbergl" widmet sich Kindern und Jugendlichen, die intensive sozialtherapeutische Nachmittagsbetreuung benötigen, um wieder Anschluss an die Schule zu finden.