München - Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat bestätigt, dass der Wechsel des kroatischen Torjägers Mario Mandzukic vom deutschen Meister zum spanischen Titelträger und Champions-League-Finalisten Atletico Madrid so gut wie perfekt ist. "Es gibt eine mündliche Vereinbarung, sowohl zwischen Atletico Madrid und Bayern München sowie zwischen Atletico und Mario Mandzukic. Es ist noch nichts unterschrieben, aber ich denke, dass man sich auf das Wort verlassen und bald Vollzug melden kann", sagte Sammer am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in München.

Sammer lobte das Verhalten des Kroaten im Transferpoker ausdrücklich: "Er hat sich immer korrekt und vorbildlich verhalten, ich kann nur Positives über ihn berichten. Ich, der Club und Pep Guardiola wünschen ihm alles Gute."

53 Tore für Bayern und Wolfsburg

Durch die Verpflichtung von Torschützenkönig Robert Lewandowski (Borussia Dortmund) sah der Stürmerstar, der zu Kroatiens Aufgebot bei der WM in Brasilien gehörte, wohl keine Perspektive mehr beim Triple-Gewinner von 2013. Münchens Trainer Pep Guardiola hatte Mandzukic am Saisonschluss auch nicht mehr für das Pokalfinale in Berlin gegen Dortmund nominiert.

Bei Atletico soll Mandzukic die Nachfolge von Nationalspieler Diego Costa, der zum FC Chelsea wechselt, antreten. Mandzukic bestritt in seinen vier Bundesliga-Jahren in Wolfsburg und bei den Bayern 110 Spiele (53 Tore).