München - Für die bundesliga.de-User hat kein Zweifel bestanden: Marco Reus ist der Spieler des 28. Spieltags. Mit seinen drei Treffern drehte er die Partie in Stuttgart im Alleingang, der BVB steht dank ihm weiter auf Rang 2. Mit deutlichem Abstand siegte Reus (49,07 Prozent der Stimmen) in der User-Wahl. Rechtzeitig zum Saisonfinale scheint der Nationalspieler seiner Top-Form immer näher zu kommen.

Und er wird bei Dortmund auch mehr gebraucht denn je, gerade auch in der Champions League. Am Mittwochabend tritt Dortmund bei Real Madrid an (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) und von den sechs Mittelfeldspielern und Stürmern, die im Vorjahr in Madrid aufliefen, ist nur noch Reus übrig. Mario Götze (jetzt FC Bayern), Jakub Blaszczykowski, Ilkay Gündogan und Sven Bender (verletzt) und Robert Lewandowski (gesperrt) unterstützen Reus im Vorjahr, diesmal ruhen die Hoffnungen vor allem auf dem Dreierpacker vom Wochenende.

Reus als falsche Neun in Madrid?

In Abwesenheit von Lewandowski könnte Reus gar in der Spitze als falsche Neun auflaufen. "Ich fühle mich auf allen Positionen sehr wohl, bin eigentlich relativ offen für alles", sagte der Vielgelobte vor dem Match gegen die Superstars um Crisitano Ronaldo und Gareth Bale.

Neben Reus stimmten die User außerdem für Wolfsburgs Naldo (12,56 Prozent), Hoffenheims Roberto Firmino (10,88), Bayerns Claudio Pizarro (10,73), Freiburgs Felix Klaus (9,27) und den Schalker Chinedu Obasi (7,49).