Köln - Die Bezeichnung "Museum" hätte wirklich nicht gepasst. Das, was der FC Bayern München am 25. Mai auf mehr als 3000 Quadratmetern in der Allianz Arena eröffnet hat, verdient ohne Wenn und Aber das Prädikat Erlebniswelt. Mit seiner FC Bayern Erlebniswelt setzt der deutsche Rekordmeister auch im internationalen Vergleich neue Maßstäbe.

"Das ist sensationell, ein Meilenstein und ein Schmuckstück für den FC Bayern", schwärmt Bayerns Präsident Uli Hoeneß, der eigentlich "nie ein großer Freund eines Museums" war.

"Lebendige Wiedergabe der Geschichte des FC Bayern"



Ein Rundgang durch die Erlebniswelt wird nicht nur eingefleischte Bayern-Fans darin bestätigen, dass sie eine "lebendige Wiedergabe der Geschichte des FC Bayern", vorfinden, so wie es FCB-Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge formuliert hat.

Die mittlerweile 112-jährige - meist überaus erfolgreiche - Geschichte des FC Bayern hat bis heute fast einzigartig viele Spuren, Trophäen und Dokumente hinterlassen. Allein die Nachbildungen der 21 deutschen Meisterschalen, 15 DFB- und 4 Champions League-Pokale sowie der Weltpokal, der Europacup der Pokalsieger und der UEFA-Cup unterstreichen die sportliche Ausnahmestellung der Münchner.

Gerd Müllers Bundesliga-Aufstiegstrikot von 1965 ausgestellt



Insgesamt wurden 2606 Exponate für die FCB Erlebniswelt zusammengetragen, ehemalige Funktionäre, Spieler, Mitglieder und Fans zählen zu den 251 Exponatgebern. Viele dieser Exponate sind Einzelstücke oder extrem seltene Dokumente. Zum Beispiel eine original Eintrittskarte des Endspiels um die Deutsche Meisterschaft 1932. Damals holte sich der FC Bayern in Nürnberg seine erste Deutsche Meisterschaft nach einem 2:0-Sieg gegen die Frankfurter Eintracht. Oder Gerd Müllers Bundesliga-Aufstiegstrikot von 1965, das Bayerns bester Torschütze aller Zeiten am 26. Juni 1965 im Berliner Olympiastadion getragen hat.

Weitere ganz besondere Ausstellungsstücke sind die Werbetonne, in die Jürgen Klinsmann 1997 ein Loch getreten hat, das Franz Beckenbauer-Trikot vom Landesmeister-Finale gegen Atletico Madrid 1974 oder der Taktik-Zettel von Trainer Ottmar Hitzfeld vom Champions League-Triumph 2001 gegen Valencia.

110 Monitore und elf Beamer



Die Erlebniswelt der Bayern bietet außerdem ein Kino mit 70 Plätzen, das einen Blick hinter die Kulissen des FC Bayern erlaubt. 110 Monitore und elf Beamer übermitteln Bilder und Informationen. Die Hall of Fame würdigt 16 ganz herausragende Spieler des FC Bayern. Das nachgebaute Präsidiumszimmer der Säbener Straße, in dem von 1971 bis 2002 die wichtigsten Entscheidungen fielen, ist ein weiterer Anziehungspunkt für die Besucher.

Es würde einfach den Rahmen sprengen, alle Höhepunkte der FC Bayern Erlebniswelt aufzuzählen. Am besten überzeugt sich jeder Interessierte selbst vor Ort in der Allianz Arena. Die Erlebniswelt hat täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet (außer Weihnachten, Silvester und Neujahr), an Spieltagen sind Einschränkungen zu beachten. Mehr Informationen zur FCB Erlebniswelt finden Sie hier.