München/Gelsenkirchen - Die Chancen für den FC Schalke 04, ins Champions-League-Halbfinale einzuziehen, könnten kaum besser stehen. Mit 5:2 gewannen die "Königsblauen" das Hinspiel gegen den Titelverteidiger und haben im Rückspiel am Mittwoch (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) nun alle Trümpfe in der Hand.

Denn bislang schaffte es erst eine Mannschaft, nach einer Heimniederlage mit drei Toren Unterschied in einem UEFA-Vereinswettbewerb doch noch eine Runde weiterzukommen. Dinamo Bukarest holte ein 0:3 in den Playoffs der Europa League 2009/2010 gegen den FC Slovan Liberec auf und setzte sich schließlich im Elfmeterschießen durch.

ManUnited wartet im Halbfinale

Doch so weit wollen es die Schalker gar nicht erst kommen lassen. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick vertraut dabei auf seine Heimstärke und hat mit Manuel Neuer einen starken Torhüter in der Hinterhand, der mit seinen Paraden schon viele andere Teams zur Verzweiflung gebracht hat.

Die "Knappen" können den ersten Einzug in ein Champions-League-Halbfinale in der Vereinsgeschichte perfekt machen - und mit Manchester United wartet dort der nächste attraktive Gegner. bundesliga.de hat die Fakten zum Spiel.


Ausgangslage:

Inter Mailand steht mit dem Rücken zur Wand. Die Italiener müssen nicht nur auf Schalke gewinnen, sie müssen dabei auch mindestens vier Tore erzielen - und das gegen Manuel Neuer. Deutschlands Nummer 1 gehört momentan zu den besten Torhütern der Welt und kassierte in dieser Saison nur beim 1. FC Kaiserslautern überhaupt mehr als drei Tore in einem Spiel.

Zudem wird die geballte Offensive der Mailänder den "Knappen" wohl viele Möglichkeiten für Konter bieten, und mit jedem Gegentor wird die Aufgabe noch schwieriger. Gewinnt Inter mit vier Toren Abstand, dann sind die Italiener weiter. Sollten die Gäste mindestens sechs Treffer erzielen, würde auch ein Drei-Tore-Vorsprung reichen. Verlängerung gibt es nur, wenn es nach 90 Minuten wie im Hinspiel 5:2 für die Gäste steht.


Personal:

S04-Coach Rangnick hat bereits angekündigt, dass er fast mit der gleichen Elf wie im Hinspiel auflaufen wird. Das bedeutet für Christoph Metzelder, der aufgrund eines Nasenbeinbruchs im Hinspiel ausfiel, erstmal einen Platz auf der Bank. Da Jefferson Farfan aufgrund einer Gelbsperre ausfällt, wird wohl Youngster Julian Draxler in die Startelf rücken.

Bei Inter ist dagegen ein "Gelbsünder" zurück auf dem Platz. Lucio kehrt zurück in die Viererkette, vielleicht schafft es auch Walter Samuel nach langer Verletzungspause aufgrund eines Kreuzbandrisses wieder in die Startelf. Trainer Leonardo muss auf der linken Abwehrseite Cristian Chivu nach seiner Gelb-Roten Karte im Hinspiel ersetzen.


Form:

In der Champions League haben die Schalker noch kein Heimspiel verloren, und auch in der Bundesliga gab es seit Ende Januar keine Niederlage mehr in der Veltins-Arena. Zudem haben die "Knappen" unter dem neuen Coach Rangnick noch kein Spiel verloren.

Inter ist momentan nur noch Dritter der Serie A und liegt fünf Punkte hinter dem Stadtrivalen Milan. In der Champions League gelang dem Titelverteidiger in dieser Saison erst ein Auswärtssieg, allerdings gegen eine deutsche Mannschaft. Im Achtelfinale gewann Inter bei Bayern München mit 3:2.


Das sagen die Trainer:

Ralf Rangnick (Schalke): Wir sind nah dran. Die Hälfte des Duells ist vorbei, es ist Halbzeit und wir führen 5:2. In den zweiten 90 Minuten wollen wir ähnlich überzeugend auftreten wie in Mailand. Wir spielen aber so, als ob es 0:0 stünde. Inter ist in der Offensive sehr gut besetzt, aber hinten verwundbar. Dadurch, dass Mailand volles Risiko gehen muss, werden sich für uns Räume bieten. Diese wollen wir wie schon im Hinspiel nutzen.

Leonardo (Inter): Was sich in der Vorwoche in San Siro ereignet hat, warum soll uns das nicht umgekehrt hier auf Schalke gelingen? In der Vergangenheit ist das ab und zu schon vorgekommen. Deshalb glaube ich, dass dies eine faszinierende Aufgabe für uns sein wird.


Voraussichtliche Mannschaftsaufstellungen:

Schalke: Neuer - Uchida, Höwedes, Matip, Sarpei - Papadopoulos, Jurado - Draxler, Baumjohann - Raul, Edu. Trainer: Rangnick

Mailand: Julio Cesar - Maicon, Lucio, Ranocchia (Samuel), Nagatomo - Cambiasso, Stankovic, Zanetti - Sneijder - Eto'o, Milito. Trainer: Leonardo

Schiedsrichter: Damit Skomina (Slowenien)

Zusammengestellt von Jessica Pulter