Der FC Barcelona hat seine Erfolgsserie dank eines überragenden Lionel Messi auch im spanischen Königspokal fortgesetzt. Im Hinspiel des Achtelfinals erzielte der Argentinier alle drei Treffer zum 3:1-Erfolg bei Atletico Madrid.

In seinem ersten Spiel nach der Rückkehr aus dem Heimaturlaub gelang Messi in der 12. Minute den Führungstreffer, in der 58. verwandelte er einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter.

Zehn Minuten später gelang dem früheren Hamburger Bundesliga-Profi Tomas Ujfalusi der Ausgleich, ehe Messi in der 80. Minute erneut für seinen Club, der einige Stammspieler geschonte, zur Stelle war. Das Rückspiel wird in der kommenden Woche ausgetragen.