Neuer Mann mit großem Namen: Marcus Thuram - © Borussia/Christian Verheyen
Neuer Mann mit großem Namen: Marcus Thuram - © Borussia/Christian Verheyen
bundesliga

Marcus Thuram: Ein eleganter Modellathlet für Borussia Mönchengladbach

Köln - Borussia Mönchengladbach hat einen Nachfolger für den nach Dortmund abgewanderten Thorgan Hazard gefunden und Marcus Thuram vom EA Guingamp aus Frankreich verpflichtet. Der 21-Jährige ist wie sein Vorgänger bei den Fohlen am liebsten über die linke Außenbahn unterwegs, aber da enden bereits die Ähnlichkeiten zwischen Hazard und Thuram.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga-Tippspiel!

Nein, von der Statur würde man nicht zwingend darauf tippen, dass Marcus Lilian Thuram-Ulien, wie er mit vollständigem Namen heißt, ein Flügelstürmer ist. 1,92 Meter Körpergröße und knapp 90 Kilogramm Gewicht sind eher untypisch für seine Position. Diese Zweifel verfliegen aber rasch, sobald man ihn mit dem Ball am Fuß sieht. Die Bewegungsabläufe des jungen Franzosen sind extrem geschmeidig und der Ball ist ganz offensichtlich sein Freund. Im Dribbling ist er nur ganz schwer vom Ball zu trennen.

>>> Alle Transfers der Bundesliga in der Übersicht

Marcus Thuram erzielte in der vergangenen Saison neun Treffer für EA Guingamp - imago images / PanoramiC

Thuram ist beidfüßig stark und gefährlich in der Luft

Hinzu kommt eine unwiderstehliche Dynamik, die er vor allem bei etwas längeren Läufen entwickelt. Von Hause aus Rechtsfuß, kann er auch mit links präzise flanken und hat einen satten Schuss. Das macht ihn für den Gegenspieler schwer ausrechenbar, denn er kann aus jeder Position entweder Richtung Grundlinie marschieren, oder auch selbst den Abschluss suchen. In der vergangenen Saison war er neun Mal in der Ligue 1 erfolgreich.

Ein weiterer Pluspunkt ist seine Vielseitigkeit. Seine Lieblingsposition ist zwar auf dem linken Flügel, aber dank seiner Größe und Qualität mit beiden Füßen kann er auch über rechts oder im Sturmzentrum auflaufen. Unabhängig von seiner Position ist er in der Luft extrem stark und auch bei Standards sehr gefährlich.

"Er ist ein schneller, robuster und torgefährlicher Angreifer, der sehr gut in unseren Kader passt und wir sind sicher, dass er in der Bundesliga seinen Weg gehen wird", sagt Sportdirektor Max Eberl.

Thuram tritt in große Fußstapfen

Für den französischen U21-Nationalspieler ist die Borussia seine erste Auslandsstation, aber er kennt das Leben als Fußballprofi bereits aus seinem Elternhaus. Sein Vater Lilian gehörte einst zu den besten Verteidigern der Welt und wurde mit Frankreich 1998 Welt- und Europameister. 1997 in Parma geboren, spielte der Vater während Marcus Kindheit neben dem AC Parma später noch für Juventus Turin und den FC Barcelona.

Auf seiner eigenen Reise ist der junge Thuram gerade erst am Anfang. Er hat ohne Zweifel das Talent zu einer großem Karriere. Und eines hat er seinem prominenten Vater schon voraus: Marcus ist zehn Zentimeter größer.

Florian Reinecke