München - Nur etwa 44 Stunden lagen zwischen dem Europa-League-Auftritt von Bayer Leverkusen gegen Benfica Lissabon und der Bundesligapartie gegen den FC Augsburg. Die kurze Regenerationsphase hat der Fitnesss der "Werkself" offenbar keinen Abbruch getan, denn die Rheinländer marschierten von allen Teams am 22. Spieltag am meisten.

Gut 123 Kilometer spulten die Schützlinge von Sascha Lewandowski und Sami Hyypiä herunter. Eine Anstrengung, die belohnt wurde. Bayer siegte durch Tore von Stefan Kießling, der in der laufenden Saison schon zum achten Mal das wichtige 1:0 erzielte, und Lars Bender mit 2:1 gegen Augsburg und feierte damit nach zuvor drei sieglosen Bundesliga-Spielen in Serie wieder einen Dreier . Die Fuggerstädter verlangten Wollscheid, Kießling und Co. aber alles ab: Der FCA legte 121,4 Kilometer zurück, damit liegt die Truppe von Markus Weinzierl im Laufstrecken-Ranking auf Platz 2 hinter Gegner Leverkusen.

Was das Laufpensum angeht, ließ es der FC Bayern etwas ruhiger angehen. 117,6 Laufkilometer genügten den Münchnern zu einem souveränen 2:0-Erfolg beim VfL Wolfsburg. Heimkehrer Mario Mandzukic, der vor der Saison von der Autostadt an die Isar wechselte, schoss den Rekordmeister mit einem sehenswerten Fallrückzieher in Führung (die besten Bilder), Arjen Robben entschied die Partie mit seinem ersten Saisontor in der Nachspielzeit.

Laufstrecken Teams

Laufstrecken Spieler

Sprints Teams

Sprints Spieler

Bayer Leverkusen 123,2 km

Julian Schuster 13,1 km

1. FSV Mainz 05 212

Nicolai Müller 40

FC Augsburg 121,4 km

Stefan Reinartz 12,8 km

FC Bayern München 207

Axel Bellinghausen 37

SC Freiburg 119,8 km

Dong-Won Ji 12,6 km

VfL Wolfsburg 192

Thomas Müller 34

Die Bayern stellten mit dem zehnten Sieg im elften Auswärtsspiel den eigenen Vereinsrekord ein und thronen mit 15 Punkten Vorsprung vor Borussia Dortmund an der Spitze (Tabelle). Was in dieser Saison häufig leicht von der Hand ging, war gegen bissige "Wölfe" schwer erarbeitet. "Wir haben gegen eine Mannschaft gespielt, die sicher ihr bestes Saisonspiel gemacht hat", sagte Trainer Jupp Heynckes (die Trainerstimmen). "Die Wolfsburger haben sich total verausgabt."

Nicht weniger verausgabt hat sich der SC Freiburg bei seinem Auswärtsspiel in Bremen. In Daniel Caligiuri und Matthias Ginter hatte der Sport-Club gleich zwei Akteure in seinen Reihen, die in Rekordgeschwindigkeit durch das Weser-Stadion wieselten. Caligiuri fegte mit 33,7 Stundenkilometern über den Platz (der Speedy Gonzales des Spieltags!), Ginter mit 33,4. Zudem war Julian Schuster, SCF-Kapitän und Fädenzieher im Mittelfeld, überall auf dem Feld unterwegs. Der Sechser der Breisgauer brillierte mit einer Laufleistung von über 13 Kilometern und 82 Ballkontakten . Angeführt von Schuster erkämpfte sich die Elf von Christian Streich ein 3:2 bei Werder Bremen und rückt bis auf drei Punkte an den Tabellenvierten Eintracht Frankfurt heran, der im gegen Meister Borussia Dortmund die Grenzen aufgezeigt bekam.

Solche Probleme wie Mitaufsteiger Frankfurt hätte die SpVgg Greuther Fürth gerne. Die Franken kassierten gegen Fortuna Düsseldorf die 14. Saisonniederlage und bleiben abgeschlagen Schlusslicht. In punkto Laufbereitschaft bekleckerten sich Mergim Mavraj, Gerald Asamoah und Co. auch nicht gerade mit Ruhm. Nur 109,9 Kilometer bewältigten die "Kleeblätter", die wenigsten aller Mannschaften und fast 14 Kilometer weniger als Bayer Leverkusen im Laufspiel gegen den FC Augsburg.

David Schmidt



Tabelle | Torjäger | Elf des Spieltags