Konstantin Rausch (2.v.l.) hat in Darmstadt die Freude am Fußball wieder gefunden - © imago / Hübner
Konstantin Rausch (2.v.l.) hat in Darmstadt die Freude am Fußball wieder gefunden - © imago / Hübner
Bundesliga

Konstantin Rausch: "Wir brennen auf die Saison"

Köln - 33 Jahre mussten die Fans vom SV Darmstadt 98 auf ein Heimspiel in der Bundesliga warten. Am Samstag ist es wieder so weit. Dann empfangen die Lilien Hannover 96. Vor dem Spiel gegen seinen Ex-Verein spricht Darmstadts Neuzugang Konstantin Rausch im Interview mit bundesliga.de über den Charme des Underdogs, seine Gespräch mit Dirk Schuster und das Duell gegen die Niedersachsen.

"Unser Kader ist relativ klein"

bundesliga.de: Konstantin Rausch, der SV Darmstadt 98 ist Ihre dritte Station in der Bundesliga. Was unterscheidet den Verein von Ihren beiden Ex-Vereinen Hannover und Stuttgart?

Konstantin Rausch: Es ist bekannt, dass wir bei Darmstadt 98 etwas andere Bedingungen haben. Das Stadion und die Kabinen sind ein bisschen älter. Das hat aber auch seinen Charme und macht den Verein unglaublich sympathisch. Alles andere ist genauso wie bei anderen Vereinen. Und am Ende werden die Spiele immer noch auf dem Rasen gespielt.

bundesliga.de: Können Sie sich damit identifizieren, dass die Lilien ihr Image als Underdog kultivieren?

Rausch: Definitiv. Ich wurde in Darmstadt sehr gut aufgenommen und komme sehr gut klar. Wenn man so schnell zweimal hintereinander aufsteigt, ist es ganz normal, dass der Verein der Underdog ist.

bundesliga.de: Sie haben für ein Jahr in Darmstadt unterschrieben, eine eher ungewöhnlich kurze Vertragsdauer. Welche Intention steckt dahinter?

Rausch: Keine besondere. Ich hatte super Gespräche mit dem Trainer, in denen wir uns dann beidseitig darauf geeinigt haben, dass wir ein Jahr zusammenarbeiten und dann weitersehen. Ich habe jetzt erst einmal den Spaß am Fußball wieder gefunden.

- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA
- © gettyimages