Köln - Der 1. FC Köln verpflichtet den Innenverteidiger Assani Lukimya zur Saison 2012|2013. Der 26-Jährige wechselt, vorbehaltlich der noch ausstehenden sportmedizinischen Untersuchung, von Fortuna Düsseldorf zum FC und erhält einen Zweijahresvertrag.

Lukimya, Nationalspieler der Demokratischen Republik Kongo, der auch einen deutschen Pass besitzt, begann seine fußballerische Ausbildung in der Jugendabteilung von Hertha BSC. Über die Vereine Hansa Rostock und Carl Zeiss Jena kam er zur Saison 2010|2011 zu Fortuna Düsseldorf. Bei der Fortuna entwickelte sich der 1,90 Meter große Verteidiger schnell zum Leistungsträger der Mannschaft und zu einem der herausragenden Akteure in der 2. Bundesliga.

"Lukimya zählt zu den Top-Innenverteidigern der 2. Bundesliga"



Der zweikampf- und kopfballstarke Innenverteidiger kam in der laufenden Saison 2011|2012 bisher in sämtlichen 26 Ligaspielen für Fortuna Düsseldorf über die gesamten 90 Minuten zum Einsatz. Auch im DFB-Pokal bestritt er sämtliche Partien über die volle Distanz, scheiterte erst im Achtelfinale mit Fortuna Düsseldorf im Elfmeterschießen an Borussia Dortmund.

Claus Horstmann, Vorsitzender der FC-Geschäftsführung, zur Verpflichtung: "Assani Lukimya zählt zu den Top-Innenverteidigern der 2. Bundesliga, der aufgrund seiner Leistungen das Interesse vieler Bundesligisten geweckt hat. Wir sind daher sehr froh, dass wir in Zusammenarbeit mit der Abteilung SportsLab & Scouting frühzeitig Klarheit über den Transfer des Spielers zum FC erzielen konnten."