Kevin Volland jubelt - ein gewohntes Bild im Jahr 2019 - © imago images/Xinhua
Kevin Volland jubelt - ein gewohntes Bild im Jahr 2019 - © imago images/Xinhua
bundesliga

Kevin Volland von Bayer 04 Leverkusen: Der deutsche Top-Scorer der Bundesliga

Wenn man den besten deutschen Scorer der Bundesliga 2019 nennen soll, denkt man wahrscheinlich zuerst an Marco Reus, Timo Werner oder Kai Havertz. Tatsächlich ist es aber Kevin Volland von Bayer 04 Leverkusen, der diese Liste deutlich anführt. Der Angreifer ist in der Form seines Lebens.

>>> Hol dir Kevin Volland im Fantasy Manager!

Kevin Volland ist ein echter Allrounder. Der Stürmer von Bayer 04 Leverkusen schießt genauso gerne Tore, wie er sie vorbereitet. Nicht umsonst nimmt der 27-Jährige immer mehr eine Führungsrolle im Team von Peter Bosz ein. Während der Abwesenheit von Lars Bender übernahm Volland die Kapitänsbinde und ging mit gutem Beispiel voran. "Kevin spielt nicht nur seit ein oder zwei Spielen gut, sondern über eine längere Strecke. Das macht ihn für uns zu einem wichtigen Spieler", erklärte Bosz.

>>> Wer gewinnt das nächste Spiel? Jetzt mitmachen beim Bundesliga-Tippspiel

Volland nahm seine tolle Form aus der Rückrunde der vergangenen Saison mit in die aktuelle Spielzeit. Nachdem er in der 2. Saisonhälfte 2018/19 an 15 Toren beteiligt gewesen war (acht Tore, sieben Torvorlagen), steht er aktuell schon wieder bei sechs Scorer-Punkten. In der Rückrunde der vergangenen Saison sammelte nur Wolfsburgs Weghorst mehr Torbeteiligungen als der Bayer-Angreifer. In der laufenden Spielzeit belegt er hinter Robert Lewandowski, Jadon Sancho und Alassane Plea den geteilten vierten Platz der ligaweiten Scorer-Liste. Im Kalenderjahr 2019 war Volland insgesamt also an 21 Toren seiner Mannschaft in der Bundesliga direkt beteiligt und ist mit dieser Ausbeute mit weitem Abstand der beste Spieler mit deutschem Pass (Timo Werner und Julian Brandt folgen mit je 15 Scorer-Punkten).

Vor allem der Leverkusener Trainerwechsel in der Winterpause der vergangenen Saison brachte bei Volland förmlich eine Leistungsexplosion. Hatte der Angreifer in der Hinrunde unter Coach Heiko Herrlich nur acht Scorer-Punkte gesammelt (sechs Tore, zwei Torvorlagen), verdoppelte er diese Ausbeute unter Peter Bosz in der Rückrunde fast. Der Linksfuß hat dafür eine passende Erklärung: "Die Spielweise des Trainers passt zu Bayer Leverkusen. Wir spielen sehr attraktiven Fußball, sind gut im Pressing und haben viel Ballbesitz. So machen wir es dem Gegner sehr schwer. Dieses System liegt vielen Spielern in unserem Team."

>>> Fantasy Manager: Unbegrenzte Transfers bis zum 8. Spieltag

Letzte Saison rückte Volland in der Hierarchie der Mannschaft nach oben und festigte seinen Stammplatz im Sturm gegen Lucas Alario. Vor allem Konter liegen dem 27-Jährigen: 20 seiner 71 Bundesliga-Treffer fielen nach Kontern - ein sehr hoher Anteil also. Auch in dieser Saison erzielte der Stürmer schon zwei Kontertore und bereitete noch einen Treffer bei einem schnellen Gegenangriff vor. Eines zeichnet Kevin Volland besonders aus: Er ist der einzige Spieler, der gegen alle 18 aktuellen Bundesligisten mindestens ein Bundesliga-Tor erzielt hat. Gegen den 1. FC Union Berlin am 5. Spieltag machte er seine Sammlung voll, der Freiburger Nils Petersen könnte am 8. Spieltag gegen die Eisernen nachziehen.