Matchwinner: Jadon Sancho steuerte eine Vorlage und ein Tor zum Supercup-Erfolg der Dortmunder bei - © imago images / osnapix
Matchwinner: Jadon Sancho steuerte eine Vorlage und ein Tor zum Supercup-Erfolg der Dortmunder bei - © imago images / osnapix
bundesliga

Dortmunder Matchwinner beim Supercup 2019: "Sancho ist wirklich ein kompletter Spieler"

Köln - Gelungener Saisonauftakt für Borussia Dortmund! Die Schwarzgelben sicherten sich am Samstagabend den ersten Titel der Saison - und schlugen Double-Sieger Bayern München im Supercup 2019 schlussendlich mit 2:0. Nachdem der BVB in der Vorsaison lange auf Meisterkurs lag, am Ende aber keinen Titel einfahren konnte, hat die Mannschaft von Trainer Lucien Favre nun den ersten Pokal bereits vor dem ersten Bundesliga-Spieltag eingesammelt. Jadon Sancho avencierte zum Matchwinner.

"Wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen", erklärte Lucien Favre, der mit den Dortmundern in der Bundesliga-Saison 2019/20 den Titel als Ziel ausgegeben hat, nach der Partie. "Es war ein sehr schweres Spiel. Bayern war sehr stark und hatte viel Ballbesitz. Wir haben gut verteidigt und waren sehr kompakt", lobte der Schweizer Cheftrainer den Auftritt seiner Mannschaft. "Wir wussten, dass wir kontern können. Das haben wir sehr gut gemacht."

>>> Hol dir jetzt die Stars im Bundesliga Fantasy Manager!

Tatsächlich war es am Ende auch die Dortmunder Konterstärke, die zum Erfolg für den BVB führen sollte. Nachdem es im ersten Spielabschnitt noch keine Tore zu sehen gab, ließen die Hausherren im zweiten Durchgang nicht mehr viel Zeit verstreichen - und gingen prompt in der 48. Minute in Führung. Nach einem feinen Dribbling am rechten Strafraumeck bediente Youngster Jadon Sancho seinen Teamkollegen Paco Alcacer - der Spanier fackelte freistehend in zentraler Position nicht lange und versenkte den Ball flach im Tor, Manuel Neuer war chancenlos.

>>> Spielbericht: Dortmund holt den Supercup 2019

Witsel: "Die Bayern haben Angst vor Sancho"

Ein echter Konter war das zwar noch nicht, doch wenig später zeigte der BVB dann, wie gefährlich die Mannschaft mit ihrem rasanten Umschaltspiel nach einer Balleroberung tief in der eigenen Hälfte sein kann. Die Bayern verloren an der Dortmunder Strafraumgrenze den Ball - dann ging alles ganz schnell. Raphael Guerreiro bediente mit einem feinen Außenristpass den durchstartenden Sancho auf dem rechten Flügel - und für den Engländer gab es kein Halten mehr. Sancho dribbelte mit Vollspeed in den Strafraum und tunnelte dort Manuel Neuer im Bayern-Tor als wäre es die einfachste Übung. Es war die Vorentscheidung im Supercup 2019 - der BVB brachte die 2:0-Führung schließlich über die Zeit.

>>> Gewinne tolle Preise im Bundesliga-Tippspiel!

Und obwohl der pfeilschnelle Flügelspielers nicht einmal seinen besten Tag erwischt hatte, war Sancho schlussendlich an beiden Toren direkt beteiligt und sorgte so für die Entscheidung im Supercup 2019. "Jadon ist verdammt talentiert. Sogar die Abwehrspieler der Bayern haben Angst, wenn er den Ball hat", lobt Teamkollege Axel Witsel den Youngster. "Aber das ist normal, denn Jadon hat einfach sehr viel Qualität. Er ist schnell, technisch stark und er kann sowohl selbst Tore erzielen, als auch die Mitspieler in Szene setzen. Er ist wirklich ein kompletter Spieler."

>>> Die Stimmen zum Supercup 2019

Aktivposten Sancho setzt die Nadelstiche

Das bewies der Dortmunder auch am Samstag wieder eindrucksvoll: Sancho setzte die Nadelstiche, er war in der zweiten Halbzeit an den einzigen beiden Torschüssen des BVB beteiligt und wurde so als Assistent sowie Torschütze zum Matchwinner. Der schnelle Offensivmann hatte wenige Szenen, doch die hatten es in sich.

Immerhin war er bis zu seiner Auswechslung beim BVB am häufigsten gesprintet und war an drei der nur fünf BVB-Torschüsse direkt beteiligt. Die Bundesliga-Saison ist noch nicht eröffnet - doch Jadon Sancho und der BVB wirken absolut bereit für die neue Herausforderung.