Köln - Es ist soweit - der Spielplan für die kommende Saison ist da (Der komplette Spielplan zum Download). Die Teams wissen nun, was sie erwartet, auf welche Mannschaften sie zuerst treffen. bundesliga.de hat sich das Programm der Bundesligisten an den ersten fünf Spieltagen einmal genauer angsehen.

Alle Mannschaften wollen einen möglichst guten Start in die Saison hinlegen. Da ist es nicht ganz unwichtig, welche Gegner in den ersten Partien warten. Ein positiver Start baut das Selbstbewusstsein auf und beflügelt für die folgenden Aufgaben.

Grundlage für die Berechnung ist die Platzierung am Ende der Spielzeit 2015/16. Die Summe der Tabellenplätze wird durch die Anzahl der Teams dividiert und ergibt die in der Grafik zu sehenden Resultate. Demzufolge hat der SV Werder Bremen den schwierigsten Start vor der Brust, der BVB den leichtesten. Doch auch der vermeintlich leichteste Gegner kann ein Top-Team vor eine große Aufgabe stellen.

Bei Betrachtung der ersten fünf Gegner in der neuen Saison hat Bremen wie bereits erwähnt das schwerste Programm der Bundesliga. Gleich zu Beginn geht es gegen Rekordmeister FC Bayern München, dann warten der FC Augsburg, Borussia Mönchengladbach, der 1. FSV Mainz 05 und der VfL Wolfsburg. Ein hartes Programm. Lediglich ein wenig leichter hat es da Aufsteiger SC Freiburg, die ersten fünf Gegner haben im Durchschnitt eine Platzierung von 6,4.

Ein wenig entspannter geht es allem Anschein nach für Borussia Dortmund in die neue Spielzeit: Mit einem durchschnittlichen Tabellenplatz von 12,6 erwarten das Team von Thomas Tuchel eher vermeintlich leichte Widersacher. Zwei der ersten fünf Gegner sind zum Beispiel die Aufsteiger RB Leipzig und SC Freiburg.

>>> Die Kreuztabelle der Bundesliga

>>> Bundesliga-Legenden tippen den ersten Spieltag