Vedad Ibisevic ist mit 48 Treffern der Rekord-Torschütze der Kraichgauer
Vedad Ibisevic ist mit 48 Treffern der Rekord-Torschütze der Kraichgauer
Bundesliga

Ibisevic bleibt in Hoffenheim

Hoffenheim - Vedad Ibisevic wird 1899 nicht verlassen und ein Hoffenheimer bleiben.

"Es gab in den letzten Tagen Gespräche zwischen den Clubs, aber es konnte keine Einigung erzielt werden", bestätigt 1899-Manager Ernst Tanner und ergänzt: "Das Thema ist erledigt." In den vergangenen Tagen war über einen möglichen Wechsel des bosnischen Nationalspielers in die Premier League nach England spekuliert worden.

"Noch viele Tore für Hoffenheim"

"Ja, es gab Interesse von Blackburn", bestätigt Ibisevic selbst. "Sicherlich beschäftigt man sich mit einer solchen Anfrage, aber ich kann den Fans auch sagen, dass ich mich in Hoffenheim sehr wohl fühle und noch viele Tore für 1899 machen möchte. Jetzt heißt es für mich aber ohnehin erst einmal fit zu werden", so Ibisevic, der noch an den Folgen eines Muskelbündelrisses laboriert.

Ibisevic wechselte 2007 von Alemannia Aachen zu 1899 Hoffenheim. Dort wurde der Mittelstürmer zum Nationalspieler und absolvierte in der Zwischenzeit 32 Spiele für Bosnien-Herzegowina, in denen ihm acht Tore gelangen. Für Hoffenheim schoss der 27-Jährige in 124 Spielen 48 Tore (23 Vorlagen) und ist damit bis heute der beste Torschütze in der noch jungen Bundesligageschichte der Kraichgauer.