2. Bundesliga, bundesliga

Bundesliga Home Challenge: Highlights des 3. Spieltags

Auch am 3. Spieltag der "Bundesliga Home Challenge" haben die Fußball- und FIFA-Profis an der Konsole für beste Unterhaltung gesorgt. Hier gibt's einen Rückblick auf einige der Highlights des vergangenen Wochenendes:

Platte schlägt auch Aytekin

Gut eine Woche nach seinem Prestigeerfolg gegen Bundesligaprofi Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach (2:1) musste sich Fußball-Schiedsrichter Deniz Aytekin diesmal geschlagen geben. Der 41 Jahre alte Referee aus Oberasbach unterlag am dritten Spieltag in der Simulation FIFA 20 gegen Felix Platte vom Zweitligisten SV Darmstadt 98 deutlich mit 0:5. Für den früheren U 21-Nationalspieler war es der dritte Sieg im dritten Spiel.

>>> Alle Infos zur "Bundesliga Home Challenge"

In Addition der beiden Spiele kassierten die DFB-Schiedsrichter gegen Darmstadt eine deftige 1:10-Niederlage. Aytekins Schiedsrichterkollege Daniel Schlager schnupperte aber gegen eSport-Profi Luca "LucaB3rna" Bernhard lange an einer Überraschung. Bis zur 67. Minute hielt Schlager ein Remis, verlor dann aber doch mit 1:5.

Dabbur überzeugt erneut

Angreifer Munas Dabbur von der TSG Hoffenheim zeigte beim 3:2 gegen Luca Zander vom FC St. Pauli erneut seine guten Fähigkeiten am Controller, in der Endabrechnung hieß es 6:4. Zuletzt hatte der 27-Jährige namhafte Gegner wie FIFA-Profi Benedikt Bauer vom VfL Wolfsburg ausgeschaltet. In seinem dritten Spiel der Home Challenge ungeschlagen blieb Augsburgs Torjäger Marco Richter, der sich mit 3:1 gegen den Mainzer Leandro Barreiro durchsetzte und zweimal mit sich selbst traf. Insgesamt siegte der FC Augsburg sogar mit 10:1.

Mukiele schlägt Balerdi

Im Prestigduell mit Borussia Dortmund brachte RB Leipzigs Nordi Mukiele den 6:2-Sieg unter Dach und Fach. Der Abwehrmann des Teams von Trainer Julian Nagelsmann setzte sich mit 3:2 gegen BVB-Youngster Leonardo Balerdi durch, nachdem Leipzigs eSportler Ajdin Islamovic bereits zuvor das Duell mit Youtuber Erne Embeli mit 3:0 für sich entschieden hatte.

Todibo und Boujellab verlieren gegen Hannover

Dortmunds Revierrivale Schalke 04 mit den Profis Jean-Claire Todibo und Nassim Boujellab blieb beim 5:9 gegen den Zweitligisten Hannover 96 weitgehend chancenlos. Zwar gewann Boujellab 3:0 gegen 96-Abwehrspieler Julian Korb, Todibo, Leihgabe der Königsblauen vom FC Barcelona, unterlag allerdings dem eSport-Profi Marcel Deutscher deutlich 2:9.

Amiri gerät unter die Räder

Nationalspieler Nadiem Amiri hat derweil eine völlig verkorkste Premiere bei der Bundesliga Home Challenge erlebt. Der Offensivspieler von Bayer Leverkusen kassierte in der Fußball-Simulation FIFA 20 eine deutliche 0:8-Niederlage gegen Atakan Karazor vom VfB Stuttgart und gab damit alle Chancen auf einen Gesamtsieg gegen den Zweitligisten aus der Hand. Im Spiel der eSportler hatte Leverkusens Kai Wollin noch 4:3 gewonnen, in der Endabrechnung setzte sich aber der VfB mit 11:4 durch.

Über die "Bundesliga Home Challenge"

Gespielt wird FIFA 20 von EA SPORTS, ausschließlich auf der PlayStation 4 und im sogenannten "85er-Modus". Bei diesem Modus verfügen alle Teams über dieselbe Spielstärke von 85, sie haben somit grundsätzlich gleiche Chancen. Eine Partie dauert rund 25 Minuten, je Partie werden zwei Begegnungen als Einzel ausgetragen.

Die "Bundesliga Home Challenge" geht in keine offizielle sportliche Wertung ein. Die Virtual Bundesliga (VBL), der seit dem Jahr 2012 durch die DFL organisierte eFootball-Wettbewerb, pausiert derweil. Das VBL Grand Final als Finalturnier der Virtual-Bundesliga-Saison wurde wegen der Ausbreitung des Corona-Virus verschoben.