- © DFL
- © DFL
bundesliga

Jetzt abstimmen: Knackt Harry Kane den 41-Tore-Rekord von Lewandowski?

xwhatsappmailcopy-link

Er kam, sah und traf - und wie! Harry Kane hat nach 23 Bundesliga-Spielen für den FC Bayern München bereits 27 Saisontore vorzuweisen und damit nur eins weniger als Robert Lewandowski zu diesem Zeitpunkt in seiner 41-Tore-Saison. Im Topspiel gegen RB Leipzig zeigte der englische Superstar einmal mehr, wie wichtig er für den Rekordmeister ist.

Ist für Harry Kane in dieser Saison sogar ein neuer Torrekord möglich? Die ewige Bestmarke hält noch ein gewisser Robert Lewandowski mit 41 Treffern. Kanes Vorgänger beim FC Bayern München stand 2020/21 zum selben Zeitpunkt bei 28 Saisontoren...

King Kane war mal wieder zur Stelle. Mit seinem vierten Bundesliga-Doppelpack (bei drei Hattricks) entschied Bayerns Nummer 9 das Top-Spiel des 23. Spieltags gegen RB Leipzig zugunsten des Rekordmeisters. Beim 2:1-Siegtreffer in der Nachspielzeit kostete der 30-Jährige erstmals die besondere Atmosphäre aus, die bei einem Last-Minute-Sieg gegen ein Top-Team in der Allianz Arena herrscht. Kane ist Bayerns Tor-Versicherung, brachte den Tabellenzweiten nach drei Pflichtspielniederlagen in Folge zurück auf die Siegerstraße und stellte auch emotional die Weichen für eine erfolgreiches letztes Saisondrittel.

Jetzt abstimmen: Wie viele Saisontore erzielt Harry Kane?

Fünf Top-Fakten zu "King Kane"

1. Historischer Top-Torjäger

Harry Kane ist der aktuelle Top-Torschütze der Bundesliga. 27 Tore erzielte der Superstar in seinen ersten 23 Bundesliga-Spielen. Die bisherige Rekordmarke für das 27. Tor war das 28. Bundesliga-Spiel - diesen Rekord hielten bisher Erling Haaland und Uwe Seeler. Überhaupt erzielte zuvor erst ein Spieler mindestens 27 Treffer an den ersten 23 Spieltagen einer Bundesliga-Saison: Robert Lewandowski gelang dies gleich zweimal (2020/21 auf dem Weg zu seinem historischen 41-Tore Saisonrekord sowie auch 2021/22, als er die Spielzeit mit 35 Treffern beendete). Und: Schon jetzt traf nur noch ein einziger Spieler in seiner ersten Bundesliga-Saison öfter: Uwe Seeler 1963/64 (30 Mal).

2. Kane überragt in Spitzenspielen

Sein Doppelpack gegen Leipzig war nur Kanes jüngster Beweis seiner Qualität auf absolutem Top-Niveau. Er traf in fünf der bisherigen sechs Spiele gegen Mannschaften auf den ersten fünf Tabellenplätzen (Leverkusen, Stuttgart, Dortmund, Leipzig) und kommt dabei auf überragende neun Tore.

3. Er ist schon jetzt Rekord-Engländer

Die Bundesliga hatte schon einige beeindruckende Engländer in ihren Reihen - erst im vergangenen Sommer hat mit Jude Bellingham ein Superstar die höchste deutsche Spielklasse verlassen. Doch so erfolgreich wie "King Kane" war bisher keiner: Bereits nach zwölf Spieltagen hatte der Torjäger mehr Treffer (18) erzielt als alle seine Landsmänner vor ihm in einer Saison geschafft haben. Zuvor hielten Kevin Keegan (1978/79 beim HSV) und Jadon Sancho (2019/20 beim BVB) den Rekord mit 17 Saisontoren gemeinsam. 

4. Kane vereint Klasse mit Masse

Der 30-Jährige gab ligaweit die meisten Torschüsse ab (97), er brauchte im Schnitt also weniger als vier Torschüsse für einen Treffer. Dabei nutzte Kane überragende 18 seiner 26 Großchancen und blieb in 23 Partien nur sechs Mal torlos.

5. Kane ist ein echter Teamplayer

Bei allem Lob für seine eigene Torgefahr kommt beim Bayern-Stürmer häufig zu kurz, wie sehr er sich auch für seine Teamkollegen stark macht. Neben seinen 27 eigenen Treffern hat Kane nämlich fünf Torvorlagen gegeben, war damit an mehr als der Hälfte der 63 Bayern-Tore direkt beteiligt. Die Kombination aus 32 direkten Torbeteiligungen macht ihn zum Topscorer der Bundesliga. Schon jetzt hat er die Marke des Top-Scorers der Vorsaison, Randal Kolo Muani, übertroffen: Der Franzose kam 2022/23 auf 26 Scorer-Punkte. Alleine fünf Scorer-Punkte sammelte Kane am 5. Spieltag gegen Bochum (drei Tore, zwei Torvorlagen) und deren vier am 9. Spieltag gegen Darmstadt (drei Tore, eine Torvorlage).