Mönchengladbach - Die Vorbereitung auf das letzte Bundesliga-Heimspiel dieser Saison läuft auf Hochtouren. Mehr als zwei Stunden bat Trainer Lucien Favre seine Schützlinge heute auf den Trainingsplatz.

Dabei mussten nicht nur die Spieler schwitzen, auch die Physiotherapeuten mussten reichlich Arbeit verrichten, denn sowohl Kapitän Filip Daems (Kniebeschwerden) als auch Matthias Zimmermann (Beckenprellung) mussten die Einheit vorzeitig abbrechen. Mike Hanke klagt über Adduktorenprobleme und kam heute nur zur Behandlung in den Borussia-Park.

Neustädter zurück



Dagegen hat Marc-Andre ter Stegen seine Schulterprobleme überwunden, und auch Christofer Heimeroth und Igor de Camargo sind nach überstandener Krankheit wieder voll an Bord. Das Sprunggelenk von Roman Neustädter hat gut auf die Belastung der beiden vergangenen Tage reagiert, so dass er heute - nur elf Tage nach seinem Außenband- und Kapselriss - wieder gemeinsam mit seinen Teamkollegen trainieren konnte.

Daems, Hanke und Zimmermann werden allesamt eingehend untersucht, erst danach entscheidet sich, ob sie morgen um 10 Uhr wieder am Training teilnehmen und beim Heimspiel am Samstag gegen Augsburg mitwirken können.