Köln - Erstmals wird der FC Bayern München heute Abend im Duell mit dem FC Schalke 04 (ab 19.30 Uhr im Liveticker) in der ausverkauften Allianz Arena vor 75.000 Zuschauern auflaufen.

Bereits Mitte Januar hatte die Lokalbaukommission der Stadt München die Genehmigung zur Kapazitätserhöhung erteilt. Bisher passten nur 71.137 Fans in das Münchner Stadion.

Hier geht's zur 360-Grad-Ansicht der Allianz Arena

Knapp 4.000 Plätze mehr stehen dem Rekordmeister damit bei Bundesliga-Spielen zur Verfügung, in der Champions-League steigt das Fassungsvermögen hingegen nur geringfügig von 68.000 auf 70.000 Zuschauer. "Wir freuen uns riesig, dass wir ab sofort noch mehr Fans die Chance geben können, zu den Spielen unserer Mannschaft zu kommen", so Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Neues Verkehrskonzept

Die Umbauarbeiten führte der Club bereits in der Sommerpause durch, dabei wurden in erster Linie Sitzplätze in Stehplätze umgewandelt, zusätzliche Sitze im Oberrang unter dem Dach angebracht und ungenutzte Presseplätze freigegeben.

Bedenken gab es vor allem seitens der Münchner Verkehrsbetriebe und der Polizei, die die Sicherheit der Zuschauer beim Weg ins Stadion über die viel zu stark frequentierte U-Bahnlinie 6 gefährdet sehen. Das neue Verkehrskonzept mit Shuttle-Bussen wurde aber schon erfolgreich bei den Partien gegen ZSKA Moskau und gegen den SC Freiburg getestet.