Caio wechselte im Januar 2008 nach Frankfurt
Caio wechselte im Januar 2008 nach Frankfurt
Bundesliga

Frankfurt siegt im Test

In einem Testspiel kam Bundesligist Eintracht Frankfurt gegen Verbandsligist SpVgg 03 Neu-Isenburg am Mittwochabend trotz Dauerregens zu einem 6:1 (3:0)-Erfolg.

Friedhelm Funkel musste aufgrund von Verletzungen bzw. Länderspiel-Abstellungen auf 16 Stammkräfte verzichten, so dass der Eintracht-Trainer kurzerhand die U23-Akteure Jürgen Mössmer, Juvhel Tsoumou, Richard Weil und Timothy Chandler in den Kader berief.

Caio eröffnet den Torreigen

Doch im ersten Durchgang trafen zunächst nur die erfahrenen Profis. Der Brasilianer Caio (11.), der wiedergenesene Alexander Meier (19.) und Mehdi Mahdavikia (40.) schossen bis zur Pause einen standesgemäßen 3:0-Vorsprung heraus.

Nach der Pause hatte der Wettergott ein einsehen und stoppte den sinnflutartigen Regen. Doch dies schien zunächst nur den wacker kämpfenden Verbandsligisten zu beflügeln. Isenburgs eingewechselter Grieche Vassillios Karalis markierte vier Minuten nach dem Wiederbeginn den umjubelten 1:3-Anschlusstreffer für die Nulldreier.

Hattrick für Tsoumou

In der Schlussphase der Begegnung drehte dann noch mal die Eintracht auf. Vor allem Youngster Juvhel Tsoumou. Der Juniorennationalspieler des DFB erzielte zwischen der 67. und 72. Minute drei Tore und sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für den 6:1-Endstand.

Das Ergebnis hätte leicht höher ausfallen können, doch zum einen traf Caio je ein Mal nur Latte sowie Pfosten und dann wurden zwei Eintracht-Treffer wegen Abseits nicht anerkannt.

Aufstellung Eintracht: Pröll - Ochs (77. Chandler), Chris, Krük (46. Theuerkauf) - Mössmer, Fink (71. Weil) - Mahdavikia, Caio, Köhler - Tsoumou, Meier (67. Toski) - Trainer: Funkel

Tore: 0:1 Caio (11.), 0:2 Meier (19.), 0:3 Mahdavikia (40.), 1:3 Karalis (49.), 1:4, 1:5, 1:6 Tsoumou (67., 70., 72.)