Ein zufriedener Friedhelm Funkel bedankt sich bei den Fans - Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images
Ein zufriedener Friedhelm Funkel bedankt sich bei den Fans - Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images
bundesliga

Fortuna Düsseldorf und Trainer Funkel feiern ihre Siegesserie

Augsburg - Die mitgereisten Fans skandierten lautstark "Friedhelm, Friedhelm Funkel", Fortuna Düsseldorfs Trainer applaudierte angetan und lächelte glücklich. Durch das 2:1 (1:0) des Aufsteigers im Kellerduell beim FC Augsburg feierte Düsseldorf erstmals seit 1991 vier Siege in Folge in der Bundesliga.

"Natürlich war das ein schönes Geschenk für den Trainer", sagte Innenverteidiger Kaan Ayhan, und auch Funkel selbst durfte in seinem 100. Spiel auf der Fortuna-Trainerbank einen wichtigen Erfolg im Abstiegskampf bejubeln. "Wir wollten unbedingt gewinnen, das macht uns sehr glücklich", sagte der 65-Jährige, der ein gutes Händchen bewiesen hatte. Joker Benito Raman traf in der 89. Minute zum umjubelten Sieg. Doch nicht nur der sechste Saisonerfolg freute Funkel, sondern vor allem auch die Rückendeckung der Fans. "Das ist ohne Frage ein schönes Gefühl. Es herrscht ein besonderes Verhältnis zwischen den Fans und mir", sagte er mit einem Lächeln.

>>> Spielbericht: Raman schockt Augsburg

Sportvorstand Lutz Pfannenstiel wirkte angesichts der turbulenten letzten Wochen, in denen es einige Diskussionen um die am Ende erfolgte Vertragsverlängerung mit Funkel gab, sichtlich erleichtert. "Die Ergebnisse sind im Moment überragend. In der Mannschaft stimmt es zu hundert Prozent", sagte Pfannenstiel, der die Art und Weise des Sieges beeindruckend fand.

Alles im Lot: Fortuna-Coach Funkel gratuliert seinem Siegtorschützen - Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images

Bemerkenswerte, sportliche Entwicklung

Auch die Beziehung zu Funkel sei gut. "Da hängt nichts mehr hinterher", sagte Pfannenstiel und zog einen ungewöhnlichen Vergleich: "In einer Ehe hat man ab und zu auch Unstimmigkeiten, die werden dann ebenfalls wieder geregelt." Und auch Funkel betonte wiederholt, dass die Mannschaft im Vordergrund stehen solle.

Die Fortuna darf sich nun auf ruhigere Wochen freuen, sieben Punkte ist der Relegationsplatz bereits entfernt. Dies ist bemerkenswert, besonders wenn man bedenkt, dass die Flingeraner nach dem 14. Spieltag noch mit lediglich neun Zählern das Schlusslicht der Tabelle waren. Der Fokus liegt nun wieder voll auf dem Sportlichen. "Der Sieg war wichtig für unser Selbstbewusstsein und unseren weiteren Weg", freute sich Funkel.

SID

>>> Mein Bundesliga Vorbild: Wer möchtest du sein?

Video: Image-Kampagne "Mein Bundesliga Vorbild"