Florian Kainz verlängert seinen Vertrag beim 1. FC Köln bis 2025 - © IMAGO/Sascha Meiser/IMAGO/Jan Huebner
Florian Kainz verlängert seinen Vertrag beim 1. FC Köln bis 2025 - © IMAGO/Sascha Meiser/IMAGO/Jan Huebner
bundesliga

Florian Kainz verlängert beim 1. FC Köln

whatsappmailcopy-link

Der 1. FC Köln hat den Vertrag mit Florian Kainz frühzeitig verlängert. Der österreichische Nationalspieler bleibt bis 2025 beim FC. Auf den Tag genau vor vier Jahren wechselte der offensive Mittelfeldspieler von Werder Bremen nach Köln.

FC-Geschäftsführer Christian Keller sagt: "Florian ist einer unserer konstantesten Spieler und absoluter Leistungsträger unserer Mannschaft. Er hat seine starke Form der Vorsaison in dieser Spielzeit bestätigt. Vier Tore und fünf Vorlagen in 14 Bundesligaeinsätzen sprechen für sich, damit ist er derzeit unser bester Scorer. Seit seiner Verpflichtung vor exakt vier Jahren hat er sich stetig weiterentwickelt und ist heute auch neben dem Platz einer unserer Führungsspieler, der sich zu 100 Prozent mit dem FC und unserem Weg identifiziert."

Florian Kainz sagt: "Ich bin sehr glücklich, meinen Vertrag beim FC verlängert zu haben und bin dankbar für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird. Ich möchte in Zukunft noch mehr Verantwortung auf und neben dem Platz übernehmen. Ich bin von der Art und Weise unseres Fußballs überzeugt und glaube fest daran, in den nächsten Jahren mit FC erfolgreich in der Bundesliga zu spielen."

Sein erstes Spiel im FC-Trikot machte Florian Kainz am 31. Januar 2019 gegen den 1. FC Union Berlin. Im Laufe der Rückrunde der Zweitliga-Saison 2018/19 kam der gebürtige Grazer 14-mal zum Einsatz, bereitete vier Treffer vor und schaffte mit seinen Teamkollegen den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga. Insgesamt zählt der 30-Jährige 134 Bundesliga-Einsätze für Köln und Bremen (20 Tore/25 Assists). Sportliche Heimat des Österreichers ist Sturm Graz, wo der offensive Mittelfeldspieler ausgebildet wurde und sein Profi-Debüt feierte, ehe er 2014 zu Rapid Wien wechselte.

Beim Rekordmeister Österreichs empfahl er sich mit starken Leistungen in der Bundesliga und in der Europa League für die A-Nationalmannschaft. Seit 2015 spielte Kainz 21-mal für sein Heimatland, zuletzt war er im November für die beiden Freundschaftsspiele gegen Andorra und Italien nominiert. Für den FC lief er in der aktuellen Saison 14-mal in der Bundesliga auf, führte seinen Verein im Rückspiel gegen Fehervar erstmals als Kapitän aufs Feld, als sich das Team mit einem 3:0-Sieg für die UEFA Europa Conference League (fünf Einsätze) qualifizierte.

Quelle: fc.de