Köln - Es ist eine Premiere für den FIFA Interactive World Cup: Erstmals in der Geschichte der virtuellen Weltmeisterschaft werden in diesem Jahr komplette Events im Internet live gestreamt. Das bedeutet mehrere Stunden Live-Berichterstattung von den Offline-Qualifikationsturnieren aus Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München sowie vom Drei-Länder-Finale aus dem Home of FIFA in Zürich.

Das ist der ambitionierte Plan von EA SPORTS für die kommenden Turniere des FIFA Interactive World Cups 2012. Los geht es am Samstag, den 10. März in Berlin. Die Live-Berichterstattung wird mittags starten und mit der feierlichen Siegerehrung gegen 19 Uhr enden.

Halbfinals und Endspiel werden live und ungekürzt gezeigt



Ab Beginn jedes Turniers mit 128 Spielern werden zunächst ausgewählte Gruppenspiele (welche Gruppe übertragen wird, entscheidet das Los) gezeigt und anschließend die K.o.-Runden. Beide Halbfinals und das Endspiel werden schließlich live und ungekürzt übertragen.

Durch das Programm führen abwechselnd die Moderatoren Amiaz Habtu und Matze Brandt. Sie nehmen die Zuschauer mit ins Wettkampfgetümmel und befragen die Spieler vor Ort zu ihren Erlebnissen, Taktiken in FIFA und Aussichten zum weiteren Turnierverlauf.

Der Livestream zum FIFA Interactive World Cup wird am 10. März hier auf der offiziellen Webseite des FIFA Interactive World Cups 2012 zu finden sein. Weitere Termine für das Live-Streaming sind der 17. und 24. März sowie der 14. und 21. April. Der beste FIFA 12-Spieler Deutschlands, Österreichs und der Schweiz wird schließlich im Drei-Länder-Finale am 12. Mai in Zürich gekürt.

Jeweils vier Startplätze frei für Kurzentschlossene



Für alle FIFA 12-Freunde, die ihr Glück lieber selbst aktiv bei den Offline-Qualifikationsturnieren versuchen wollen, gibt es sogar noch Teilnahmemöglichkeiten in den oben erwähnten Städten. Neben 124 Spielern, die sich ihren Startplatz über das Anmeldeformular gesichert haben, können sich ganz Kurzentschlossene noch die letzten vier übrigen Plätze sichern. Morgens vor jedem Turnier wird es ein K.o.-Turnier mit 64 Gamern geben, die um diese vier Plätze konkurrieren. Die Anmeldung muss am Veranstaltungstag bis 9 Uhr erfolgen, der Start ist um 9:30 Uhr.

Auf den Besten der Besten wartet bekanntlich viel Ruhm, Ehre und tolle Preise. Der Sieger des FIWC 2012 Grand Final erhält 20.000 Dollar und wird auf der FIFA World Player Gala als bester virtueller Fußballer des Jahres neben den Stars des realen Fußballgeschehens geehrt.