Jere Uronen verstärkt auf Leihbasis die Abwehr des FC Schalke 04 - © IMAGO / PanoramiC
Jere Uronen verstärkt auf Leihbasis die Abwehr des FC Schalke 04 - © IMAGO / PanoramiC
bundesliga

Mit Kaufoption: FC Schalke 04 leiht Jere Uronen aus

whatsappmailcopy-link

Königsblau setzt bei der Jagd nach Platz 15 auf finnische Defensiv-Expertise: Vom französischen Erstligisten Stade Brest wechselt Jere Uronen zunächst auf Leihbasis zum FC Schalke 04 und trägt die Rückennummer 18.

Darüber hinaus besitzen die Knappen eine Kaufoption für den Linksverteidiger, der bei seinen Stationen in Finnland, Schweden, Belgien und Frankreich auf rund 300 nationale und internationale Spiele kommt. Über die weiteren Modalitäten vereinbarten alle Beteiligten Stillschweigen. Der 28-Jährige ist am Freitag (6.1.) im Trainingslager in Belek angekommen und ab sofort Teil des Teams.

"Wir sind sehr froh, dass wir Jere Uronen für uns gewinnen konnten. Weil sich Thomas Ouwejan noch in der finalen Phase seiner Rehabilitation befindet, brauchten wir mit Blick auf den Ligastart eine einsatzbereite Alternative auf der Position des Linksverteidigers. Deshalb genoss die Verpflichtung von Jere oberste Priorität", erklärt Peter Knäbel, Mitglied des Vorstands und zuständig für den Bereich Sport.

Chef-Trainer Thomas Reis ordnet die Verpflichtung so ein: "Wir verfügen mit Jere Uronen und Thomas Ouwejan nun über zwei unterschiedlich agierende Linksverteidiger: Jere ist eher defensiv orientiert und sehr diszipliniert in der Rückwärtsbewegung, während Thomas Ouwejan seine Stärken eher in der Offensive hat. Diese Flexibilität wird uns helfen, sich auf verschiedene Gegner und Spielsysteme einzustellen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Jere."

Der 28-Jährige ist nach Teemu Pukki (2011 – 2013) der zweite Finne im königsblauen Dress. "Ich bin sehr froh, dass der Wechsel zu Stande gekommen ist. Vor allem seit Teemu Pukki für Schalke gespielt hat, ist der Club in Finnland bestens bekannt. Die Gespräche mit der sportlichen Leitung und dem Chef-Trainer waren sehr gut. Ich freue mich darauf, meine neuen Mitspieler kennenzulernen und vor allem auf mein erstes Spiel in der VELTINS-Arena vor den Schalker Fans."

Uronen verbrachte seine Jugend bei Turun Palloseura, ehe es ihn 2012 zu Helsingborgs IF und 2016 zum KRC Genk zog. Mit den Belgiern erreichte er 2017 das Viertelfinale der Europa League. 2021 wechselte Uronen zu Stade Brest in die Ligue A. Insgesamt kommt der Außenspieler auf rund 300 Profispiele, darunter 38 in Europa und Champions League. Für die finnische Nationalmannschaft lief er bislang 61 Mal auf. Bei der Europameisterschaft vor zwei Jahren kam der Defensivmann in allen drei Partien seines Heimatlandes zum Einsatz.

Quelle: FC Schalke 04