Diese Spieler haben am 19. Spieltag besonders stark gepunktet - © DFL Deutsche Fußball Liga
Diese Spieler haben am 19. Spieltag besonders stark gepunktet - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Fantasy Manager: Die Top-Elf des 19. Spieltags

whatsappmailcopy-link

Ein Angriffstrio aus Thomas Müller, Robert Lewandowski und Erling Haaland würde wohl jeder Abwehrreihe der Welt Probleme bereiten - im Fantasy Team der Woche sind die drei Topstars in der Offensive vereint. Haaland wird gleich von drei weiteren BVB-Akteuren unterstützt. Am vergangenen Spieltag gab es gleich fünf Spieler, die die 20-Punkte-Marke knacken konnten. Mit den richtigen Starspielern konntet ihr am 19. Spieltag so unglaubliche 250 Punkte holen.

Bei gleicher Punktzahl wird der Spieler mit dem niedrigeren Marktwert berücksichtigt.

Jede Woche im Fantasy Manager attraktive Preise gewinnen!

Tor:

Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach) parierte elf Torschüsse, darunter zwei Strafstöße, und stellte damit einen neuen Saisonrekord in der Bundesliga auf. Laut dem xGoals-Model hätte Mönchengladbach gegen Leverkusen 6,2 Tore kassieren sollen. Mönchengladbach durfte sich bei seinem Schlussmann bedanken, dass es bei einer knappen Niederlage blieb. >>> 24 Punkte

Verteidigung:

Aaron Martin (1. FSV Mainz 05) gewann starke 64 Prozent seiner 25 Zweikämpfe und gab drei Torschussvorlagen - bei Mainz nur Jae-sung Lee eine mehr. >>> 15 Punkte

Bastian Oczipka (Union Berlin) gab die Vorlage zum zwischenzeitlichen 1:1 (seine erste in der laufenden Bundesliga-Saison), war von allen Berlinern am häufigsten am Ball (66-mal) und gewann bärenstarke 86 Prozent seiner Zweikämpfe. >>> 16 Punkte

Jeremiah St. Juste (1. FSV Mainz 05) gab nach über drei Monaten Pause sein Comeback und traf erstmals seit fast zwei Jahren wieder in der Bundesliga. Die vier Torschüsse des Verteidigers überbot in der Partie kein Spieler. >>> 25 Punkte

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Mittelfeld:

Julian Brandt (Borussia Dortmund) gab die Torvorlagen zu den ersten beiden BVB-Treffern durch Thomas Meunier. Mit sechs Torvorlagen ist der Dortmunds bester Vorbereiter dieser Bundesliga-Saison (gemeinsam mit Bellingham). >>> 15 Punkte

Robert Andrich (Bayer Leverkusen) war in Mönchengladbach laufstärkster Leverkusener (11,5 Kilometer) und erzielte seinen dritten Bundesliga-Saisontreffer. >>> 16 Punkte

Mahmoud Dahoud (Borussia Dortmund) steht zum zweiten Mal in Serie in der Top-11 der Woche. Gegen Freiburg war er nicht nur laufstärkster Spieler der Partie (11,8 Kilometer), sondern mit einem Tor und einer Torvorlage auch erstmals in seiner Zeit beim BVB an zwei Treffern in einer Bundesliga-Partie beteiligt. >>> 19 Punkte

Thomas Meunier (Borussia Dortmund)verwandelte zwei seiner drei Torschüsse und erzielte damit im 37. Bundesliga-Spiel seinen ersten Doppelpack. >> 20 Punkte

Darüber spricht die Bundesliga nach dem 18. Spieltag

Sturm:

Erling Haaland (Borussia Dortmund) netzte in seinem 77. Pflichtspiel für den BVB zum 77. und 78. Mal ein - so jung war bei seinem 54. und 55. Bundesliga-Tor noch nie jemand und noch nie benötigte jemand so wenige Partien dafür. In 21 seiner 56 Duelle in der Bundesliga markierte der 21-Jährige mehr als einen Treffer. >>> 20 Punkte

Robert Lewandowski (FC Bayern München) gab mit Abstand die meisten Torschüsse auf dem Platz ab (sechs) und erzielte seine Bundesliga-Tore Nummer 298 bis 300. Als zweiter Spieler der Bundesliga-Geschichte nach Gerd Müller durchbrach der Pole damit die magische 300er-Marke. Seine sechs Torschüsse hatten in Summe einen Expected-Goal-Wert von 1,6, mit einer Abschluss-Effizienz von +1,4 war er der effizienteste Spieler der Partie. >>> 27 Punkte

Thomas Müller (FC Bayern München) gab zu den ersten beiden Treffern die Vorlage; es waren seine Torvorlagen Nummer 15 und 16 in dieser Bundesliga-Saison; neuer Rekord nach 19 Spieltagen seit Datenerfassung 1992. >>> 16 Punkte