Köln - Zugegeben, der 24. Spieltag hat mich etwas überrascht. Abgesehen von Robert Lewandowski, der weiter Tore wie am Fließband schießt, waren beim Bundesliga Fantasy Manager einige Überraschungen dabei.

>>> Hier geht's direkt zum offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Naby Keita beispielsweise holte zum zweiten Mal weniger als sieben Punkte. Sandro Wagners Torflaute hielt an. Und Mathew Leckie schaffte es in die Fantasy-Top11 des 24. Spieltags ohne ein Tor oder einen Assist. Verrückt! Damit Eure Ausbeute an diesem Wochenende wieder steigt, habe ich drei Partien des 25. Spieltags rausgesucht, die großes Punkte-Potenzial haben.

Borussia Dortmund - FC Ingolstadt

Dortmund stolperte zwar am vergangenen Wochenende in Berlin. Aber nach dem Sieg im DFB-Pokal-Viertelfinale bei den Sportfreunden Lotte rechne ich damit, dass der BVB sich auch in der Bundesliga wieder berappelt. Dafür spricht, dass er hat noch kein Bundesliga-Spiel unter Thomas Tuchel im Signal Iduna Park verloren hat, während der FCI keines der letzten drei Auswärtsspiele gewonnen hat. Und die Tatsache, dass Pierre-Emerick Aubameyang (23) alleine fast genauso viele Saison-Tore geschossen hat wie der gesamte FC Ingolstadt (24), sagt eigentlich alles.

Spieler-Empfehlungen:

Andre Schürrle (MF, 77 Punkte, 12.45M):

Marco Reus fällt verletzt aus, da ist Andre Schürrle mit seiner Abschlussstärke und fast zehn gewonnenen Zweikämpfen pro Spiel eine echte Alternative.

Pierre-Emerick Aubameyang (ST, 207 Punkte, 17M):

Der Gabuner ist in Eurem Team eine Muss, auch wenn er sehr teuer ist. Denn wenn Dortmunds Torjäger einschlägt, dann richtig!

VfL Wolfsburg - SV Darmstadt 98

Beide Mannschaften haben am vergangenen Bundesliga-Wochenende gewonnen, aber vor allem Wolfsburg hat das Potenzial für einen länger anhaltenden Aufwärtstrend. Die "Wölfe" sind unter Andries Jonker noch ungeschlagen, was auch daran liegt, dass Mario Gomez unter dem neuen Trainer regelrecht aufblüht. Den deutschen Nationalstürmer solltet ihr auf jeden Fall holen! Darmstadt hat auswärts in dieser Saison noch nicht einen Punkt geholt. Und es ist nicht absehbar, dass sich das an diesem Wochenende ändert.

Spieler-Empfehlungen:

Robin Knoche (AW, 68 Punkte, 6.1M):

Knoche ist eine echte Option in der Defensive. 25 Punkte hat er bei den letzten drei Wolfsburger Siegen geholt. So kann's, so wird's weitergehen.

Mario Gomez (ST, 152 Punkte, 12.8M):

Hat in Leipzig das Siegtor geschossen und die meisten Zweikämpfe gewonnen. In dieser großartigen Form kann er kaum ignoriert werden.

Werder Bremen - RB Leipzig

Bremen hat die letzten vier Spiele zwar nicht verloren. Aber mein Bauch sagt mir, dass Werders Lauf gegen Leipzig am Samstag enden wird. Denn RB will die Wolfsburg-Niederlage wieder gutmachen. Die Bayern sind den Sachsen mittlerweile enteilt. Die neue Priorität liegt nun auf dem Verfolgerkampf mit der TSG Hoffenheim und Borussia Dortmund. Leipzig wird sich in Bremen in Stellung bringen.

Spieler-Empfehlungen:

Marcel Halstenberg (AW, 183 Punkte, 10.5M):

Im Durchschnitt gewinnt er zehn Zweikämpfe pro Spiel. Eine günstige, aber effektive Alternative zu Willi Orban.

Stefan Ilsanker (MF, 142 Punkte, 8.7M):

Sucht Ihr einen Spieler, der Punkte garantiert - unabhängig vom Ergebnis? Dann ist Stefan Ilsanker Euer Mann. In den letzten fünf Einsätzen hat er immer sieben Punkte oder mehr geholt.

Und sonst?

Nur Darmstadt 98 hat in dieser Bundesliga-Saison bislang eine schlechtere Auswärtsbilanz als der FC Schalke 04. Deshalb solltet Ihr an diesem Wochenende auch ein Auge auf die Stars des 1. FSV Mainz 05 werfen. Nutzt die Chancen für Wirkungstreffer vor der Länderspielpause.

Euer "Coach" James

Der Autor

James "Der Coach" Thorogood ist beim Thema Taktik und Formationen unerreicht. Er ist Bundesliga-verrückt. Juan Arango, Raul und Sascha Mölders sind seine drei Lieblingsspieler aller Zeiten. Regelmäßig führt er beim Edelitaliener Taktik-Diskussionen mit Carlo Ancelotti. Auch mit Thomas Tuchel hat "JT" schon Salz- und Pfefferstreuer über den Tisch geschoben.