bundesliga

40 Jahre alt: Jetzt jagt Frankfurts Makoto Hasebe Claudio Pizarro und Co.

xwhatsappmailcopy-link

Makoto Hasebe ist am 18. Januar 2024 40 Jahre alt geworden und damit der älteste Spieler, der jemals für Eintracht Frankfurt gekickt hat. bundesliga.de blickt auf die beeindruckende Karriere des Japaners und weitere Ü-40-Rekorde in der Bundesliga.

Jetzt im Fantasy Manager mitspielen!

Das bis dato bekannte Maximalalter eines Hasen im Freiland beträgt laut "Wikipedia" 12,5 Jahre. Jedoch würden über die Hälfte der Hasen das erste Lebensjahr nicht überstehen. Doch dann kam die beispiellose Meldung aus dem Rhein-Main-Gebiet über einen in Fujieda geborenen Hasen, der das Gegenteil beweist. "Unsere lebende und immer noch spielende Legende, Makoto Hasebe, feiert heute seinen 40. Geburtstag! Wir wünschen dir weiterhin ganz viel Gesundheit, Hase", hieß es auf dem "X"-Account von Eintracht Frankfurt.

Spaß beiseite: Makoto "Hase" Hasebe hat alle Erwartungen übertroffen und kürt sich zum ältesten Spieler der SGE-Vereinshistorie. Er beweist, dass Fußball keine Frage des Alters ist. Im März 2023 verlängerten die Frankfurter mit Hasebe den Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2024 und durch seine drei Joker-Einsätze in dieser Spielzeit löste der Japaner die Torwart-Legende Uli Stein als historisch ältesten Bundesliga-Spieler der Hessen ab. 

In einer Reihe mit Fichtel, Pizarro und Co.

Seit 2014 schnürt der Routinier die Fußballschuhe für die Adlerträger, hat seitdem 299 Bundesliga-Spiele für die SGE bestritten. Sollte er im Hessen-Duell gegen den SV Darmstadt 98 am 18. Spieltag zum Einsatz kommen, wäre die 300 also voll. Gegen die Lilien hatte Hasebe übrigens seine beiden einzigen Bundesliga-Treffer für die Frankfurter erzielt.

In der Bundesliga-Historie kamen bislang neun Spieler nach ihrem 40. Geburtstag zum Einsatz, Hasebe würde also im Falle von Spielminuten zum zehnten Ü-40er werden. Mit Klaus Fichtel, Claudio Pizarro, Mirko Votava und Manfred Burgsmüller gab es in der Ligageschichte vier Feldspieler, die in ihren 40er Jahren zu Bundesliga-Spielen kamen, Hasebe würde sich also in diese illustre Liste einreihen.

Die besten Fakten zum 18. Spieltag im Überblick

Insgesamt spielt Hasebe seine 17. Bundesliga-Saison, lief zuvor für den 1. FC Nürnberg und den VfL Wolfsburg auf. In Wolfsburg kam er immer auf seine Einsatzzeiten (135 Bundesliga-Spiele: fünf Tore, 19 Assists) und gehörte 2008/09 zu dem Team, das sensationell Deutscher Meister wurde.

Hasebe erzielt eines seiner zwei Bundesliga-Tore - hier beim Spiel gegen Darmstadt 2017 - imago sportfotodienst

"Eine Bundesligagröße"

Die Frankfurter profitieren seither nicht nur von der Erfahrung des 40-Jährigen. Hasebe agierte als Chef der Dreierkette sehr umsichtig, ist aber ein Stück weit von den Abräumerqualitäten seiner Kollegen abhängig (2022/23 nur 49 Prozent gewonnene Zweikämpfe). Umso mehr liegen die Qualitäten des Japaners im Spielaufbau, Fehlpässe sind und waren eine Seltenheit im Spiel Hasebes. 

Eintauchen in 60 Jahre Bundesliga

"Mit seiner Einstellung, seiner Disziplin und seiner fußballerischen Qualität ist er in unserer Mannschaft nicht nur ein absolutes Vorbild, sondern nach wie vor auch eine Bereicherung für unser Spiel", kommentierte Sportvorstand Markus Krösche das Profil des Defensivallrounders im Rahmen der letzten Verlängerung. "Mit bald 40 Jahren ist er eine Bundesligagröße und auch über die Landesgrenzen hinaus ein Botschafter für Eintracht Frankfurt und den deutschen Fußball", fügte Krösche damals hinzu. 

Rekord-Asiate der Eintracht

Botschafter ist und war Hasebe auch in seinem Heimatland Japan, für das er als Kapitän bei den WM-Endrunden 2010, 2014 und 2018 in allen elf Spielen Japans dabei war. Nach der WM 2018 beendete er seine Länderspielkarriere, konzentrierte sich fortan in Gänze auf die Eintracht. 

Alle Winterwechsel der Bundesliga-Clubs

Hasebe ist seit einiger Zeit mit inzwischen 379 Bundesliga-Spielen der Rekord-Asiate, übertrumpfte den Südkoreaner Bum-kun Cha - dieser kam auf 308 Bundesliga-Spiele. Bei der SGE ist er zudem der Rekord-Ausländer, er überholte Oka Nikolov. Nikolov zählt wie Hasebe zu den Legenden der Eintracht. Heute ist der frühere Torhüter Torwart-Trainer beim Los Angeles Football Club.

Vom Feld auf die Trainerbank?

Eine Trainerkarriere will Hasebe ebenfalls einschlagen – wenn auch nicht kurzfristig. "Ich fühle mich weiterhin fit und in der Lage, auf hohem Niveau Fußball zu spielen. Zudem bietet mir die Eintracht die Möglichkeit, meine ersten Schritte im Trainerbereich auf hohem Niveau zu machen. Dafür bin ich sehr dankbar", hatte Hasebe bei der letzten Vertragverlängerung erklärt.

18. Spieltag: Das sind die voraussichtlichen Aufstellungen

Eine Funktion im Trainerteam der Eintracht wird mittelfristig angestrebt. Dafür müsste Hasebe der aktiven Laufbahn jedoch erst mal "sayonara" sagen. Von den Frankfurtern verabschiedet er sich jedenfalls noch lange nicht: Feldhasen gelten schließlich als standorttreu.