Faride Alidou spielt eine starke Saison beim Hamburger SV - © IMAGO / Beautiful Sports
Faride Alidou spielt eine starke Saison beim Hamburger SV - © IMAGO / Beautiful Sports
2. Bundesliga, bundesliga

Faride Alidou wechselt vom Hamburger SV zu Eintracht Frankfurt

whatsappmailcopy-link

Eintracht Frankfurt verstärkt sich für die neue Saison mit Linksaußen Faride Alidou vom Hamburger SV. Der 20-Jährige erhält einen Vertrag bis 2026.

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Der Fußball-Bundesligist sichert sich damit die Dienste eines Flügelstürmers, der in dieser Saison bei den Profis des Hamburger SV vornehmlich auf der linken Außenbahn zum Einsatz kam. In der U21 des HSV, die in der Regionalliga Nord an den Start geht, spielte Alidou vor seiner Beförderung zum Lizenzspieler auf der rechten Außenbahn.

Alidou ist als Sohn togolesischer Eltern in Hamburg aufgewachsen und wechselte 2012 aus dem Stadtteil Wilhelmsburg zum HSV. Dort durchlief der dribbelstarke Rechtsfüßer die Jugendmannschaften bis hin zur U21, für die er in dieser Saison bis Anfang Oktober bei sieben Einsätzen auf ein Tor und einen Assist kommt. Nach der Länderspielpause im Oktober stand der 1,86-Meter-Mann wettbewerbsübergreifend in 19 von 20 möglichen Spielen der HSV-Profis auf dem Platz und zog unlängst ins Halbfinale des DFB-Pokals ein. In der Zweiten Bundesliga kommt er in 16 Begegnungen auf zwei Treffer und sieben Assists.

Debüt in der U20-Nationalelf

Im November debütierte der gebürtige Hamburger in der deutschen U20-Nationalmannschaft unter Christian Wörns. Beim 3:2 in Frankreich führte ein Foul an ihm zum Elfmeter, später traf er zum 2:1. In der U15 und der U19 des DFB hatte Alidou ebenfalls Einsätze verzeichnen können. In der laufenden Länderspielperiode weilt Alidou erstmals bei der U21-Auswahl.

Jetzt mit unbegrenzten Transfers dein Fantasy-Team umbauen!

Sportvorstand Markus Krösche sagt: "Wir sind sehr glücklich, dass sich mit Faride Alidou ein aufstrebender deutscher Juniorennationalspieler bewusst dafür entschieden hat, seine nächsten Schritte im Profifußball mit Eintracht Frankfurt zu gehen. Mit Faride gewinnen wir einen Spielertypen, der seine Stärken auf beiden Außenbahnen und auch hinter der Spitze zur Geltung bringen kann. Wir sind davon überzeugt, dass er uns mit seiner Schnelligkeit und Dribbelstärke noch variabler und unberechenbarer machen wird. Faride hat seit seinem Schritt zu den Profis bewiesen, dass er sich in einer höheren Liga schnell zurechtfindet. Nichtsdestotrotz wird er bei uns die nötige Zeit erhalten, um sich in der Bundesliga akklimatisieren. Dass er in der Rückrunde mit dem HSV den Aufstieg erreichen möchte, spricht für seinen ehrgeizigen Charakter."

Quelle: Eintracht Frankfurt