Branimir Hrgota verlässt Eintracht Frankfurt - © imago/Hartenfelser
Branimir Hrgota verlässt Eintracht Frankfurt - © imago/Hartenfelser
bundesliga

Branimir Hrgota verlässt Eintracht Frankfurt

Frankfurt am Main - Branimir Hrgota verlässt die Eintracht nach drei Jahren. Der Vertrag des Schweden läuft zum 30. Juni 2019 aus.

Branimir Hrgota stieß im Sommer 2016 von Borussia Mönchengladbach nach Frankfurt. Kam der schwedische U21-Europameister von 2015 in seiner ersten Saison noch auf 30 Pflichtspiele, in denen dem Mittelstürmer sechs Treffer und drei Vorlagen gelangen, kam er 2017/18 noch in acht Partien zum Zuge. Während in den ersten beiden Spielzeiten zwei Pokalendspiele sowie der Gewinn des DFB-Pokals 2018 standen, beschränkt sich das Arbeitsprotokoll der abgelaufenen Saison auf vier Minuten gegen Fortuna Düsseldorf am 19. Oktober 2018. Aufgrund mangelnder sportlicher Perspektiven nach dem letzten Vertragsjahr schließt sich der 26-Jährige nach der China-Reise nun einem anderen Verein an.

„Brane hat sich während der drei Jahre, während denen ich ihn in Frankfurt kennen lernen durfte, stets in den Dienst der Mannschaft gestellt und nie hängen lassen. Leider blieb ihm der endgültige Durchbruch bei uns verwehrt, trotzdem wünschen wir ihm auf seinem weiteren Weg nur das Beste!“, kommentierte Sportvorstand Fredi Bobic die einvernehmliche Trennung.

Quelle: Eintracht Frankfurt