Eduard Löwen läuft in der kommenden Saison für den VfL Bochum auf - © IMAGO / Metodi Popow
Eduard Löwen läuft in der kommenden Saison für den VfL Bochum auf - © IMAGO / Metodi Popow
bundesliga

Eduard Löwen wechselt auf Leihbasis von Hertha BSC zum VfL Bochum

Der VfL Bochum 1848 kann einen weiteren Neuzugang vermelden: Eduard Löwen wird von Hertha BSC ausgeliehen. Der Leihvertrag des 24-jährigen Mittelfeldspielers endet am 30.06.2022. Löwen steht seit 2019 bei den Hauptstädtern unter Vertrag und war im vergangenen Jahr an den FC Augsburg ausgeliehen.

>>> Alle Transfers der Bundesliga in der Übersicht

Insgesamt hat Löwen bis dato 52 Partien in der Bundesliga absolviert und dabei fünf Tore erzielt. Außer für Hertha und Augsburg war er noch für den 1.FC Nürnberg im Oberhaus aktiv, für den "Club" hat Löwen zudem 43 Spiele in der 2. Bundesliga bestritten (fünf Tore). Der 1,88 m große Mittelfeldakteur ist für den DFB in der U21- sowie in der U20-Nationalmannschaft aufgelaufen. Er gehörte u.a. dem U21-Kader unter Stefan Kuntz an, der 2019 bis in Finale der Europameisterschaft vorstieß. Beim VfL wird Löwen die Rückennummer 38 erhalten.

Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport beim VfL Bochum 1848, freut sich über die Verpflichtung: "Eduard Löwen ist trotz seines relativ jungen Alters ein sehr erfahrener Profi, mit fast hundert Spielen in der Bundesliga und Zweiten Liga. Er vereint Physis, Technik und Tempo und entspricht somit unserem Anforderungsprofil. Wir sind froh, dass wir ihn für die kommende Saison für den VfL gewinnen konnten."

Quelle: vfl-bochum.de