Frank Buschmann (links) und Wolff-Christoph Fuss (rechts) testen mit viel Spaß das neue EA-Videospiel FIFA 16 auf der Gamescom in Köln - © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Eckholt
Frank Buschmann (links) und Wolff-Christoph Fuss (rechts) testen mit viel Spaß das neue EA-Videospiel FIFA 16 auf der Gamescom in Köln - © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Eckholt
Bundesliga

Fuss: "Qualitativ besetzte Bundesliga wie nie zuvor"

Köln – "Diese verrückten 90 Minuten" oder "Am Ende kackt die Ente" – Das sind die Titelnamen der Biographien von Sky-Kommentator Wolff-Christoph Fuß und dem sportverrückten Frank "Buschi" Buschmann. Zusammen kommentieren die beiden begeisternden Sportreporter das neue FIFA 16 des Herausgebers EA-Sports und können den Bundesliga-Start am 14. August kaum erwarten.

Ungewohnter Ort und dennoch am Mikro im Stadion, auch wenn diesmal indirekt im Videospiel: Auf der Gamescom in Köln, der weltweit größten Spielemesse, präsentieren Frank Buschmann und Wolff-Christoph Fuß das Videospiel FIFA 16. "Buschi" ist bereits seit 2011 dabei, für Bundesliga-Kommentator Fuss ist es das erste Jahr. bundesliga.de war auf der Gamescom dabei. Im Interview sprechen die beiden Sportkommentatoren über den Spaß FIFA 16 zu kommentieren, die große Vorfreude auf den bevorstehenden Bundesliga-Start und Arturo Vidal als Bereicherung für die Bundesliga.

bundesliga.de: Herr Buschmann, was kommt Ihnen als erstes in den Sinn, wenn Sie an Wolff-Christoph Fuss, Fußball und FIFA denken?

Frank Buschmann: Der gelebte Wahnsinn, ganz eindeutig! Dazu kommt, dass wir privat bereits gesagt hatten: "Komm, wir machen mal ein Spiel zusammen." Das bekommen die EA-Gamer jetzt zu hören. Wir haben sehr, sehr viel Spaß gehabt bei den Aufnahmen, ich habe teilweise von Wolff-Christoph Fuss geträumt. Ich habe seine Stimme immer im Ohr gehabt. Aber es muss sich keiner Sorgen machen.

- © EA Sports

"Rammelbammel im Kampf um den Klassenerhalt"

bundesliga.de: Wolff Fuss und "Buschi" – Warum macht diese Kombination FIFA 16 zu einem ganz besonderen Videospiel?

- © imago

bundesliga.de: Viele Bundesliga-Profis spielen in ihrer Freizeit gerne auch mal auf der Konsole. Gab es bereits Feedback von Bundesliga-Spielern bezüglich Ihrer Kommentatorenleistung bei FIFA?

Buschmann: Ich war beispielsweise in dieser Woche beim 1. FC Köln. Da sagen dann einige: "Da ist er wieder der Mann von FIFA wieder."

Fuss: Ich habe im Urlaub ein paar Bundesliga-Spieler getroffen, wie beispielsweise Martin Harnik (VfB Stuttgart) oder Matthias Ostrzolek (Hamburger SV), die sich alle sehr darauf freuen. FIFA wird natürlich kreuz und quer von den Jungs gezockt. Die gehen mit einer Erwartungshaltung an die Sache, wo ich sage: "Freunde, wir gehen nicht über das Wassser." Aber wenn wir dadurch ein bisschen Spaß in die Wohnzimmer bringen, ist alles in Ordnung.

bundesliga.de: Sie sind  beide sportverrückt. Wie groß ist Ihre persönliche Vorfreude, dass die Bundesliga am 14. August wieder startet?

Fuss: Die Vorfreude ist sehr, sehr groß! Nach mehreren Wochen Pause merkst du, dass dir etwas fehlt und ich freue mich, dass ich ab dem nächsten Wochenende wieder im Stadion sitze. Ich freue mich auf die Bundesliga, weil sie in meinen Augen momentan so qualitativ besetzt ist wie nie zuvor.

Buschmann: Ich freue mich auf die Bundesliga-Saison, weil sie die beste der letzten Jahre wird. Ich hatte Entzugserscheinungen, weil ich nicht tippen konnte! Dann hat die sinnlose Zeit ohne Bundesliga endlich ein Ende.

Das Gespräch führte Patrick Eckholt