Das DFB-Team jubelt in Armenien - © Alexander Hassenstein/Getty Images
Das DFB-Team jubelt in Armenien - © Alexander Hassenstein/Getty Images
bundesliga

DFB-Team gewinnt zum Jahresabschluss gegen Armenien

Die deutsche Nationalmannschaft hat das WM-Qualifikationsspiel gegen Armenien 4:1 (2:0) gewonnen und somit im siebten Spiel den siebten Sieg eingefahren. Dadurch wurde der Startrekord unter Bundestrainer Hansi Flick weiter ausgebaut, der sich mit seiner Mannschaft bereits im Oktober als weltweit erste Nation für die Weltmeisterschaft qualifiziert hat.

>>> Baue mit unbegrenzten Transfers dein Fantasy-Team um!

In Jerewan sicherten Kai Havertz (15.), Ilkay Gündogan (45.+4, 50.) und Jonas Hofmann (64.) mit ihren Treffern den nächsten Dreier unter dem Nachfolger von Joachim Löw, der dessen Startrekord von fünf Siegen mit dem sechsten Erfolg beim Schützenfest gegen Liechtenstein am vergangenen Freitag bereits überflügelt hatte. Nur gegen Nordmazedonien verlor das DFB-Team im März 1:2. "Ich bin zufrieden mit der Mannschaft. Wir haben jetzt sieben Spiele gewonnen, da kann ich meinem Team nur gratulieren. Dass die Mannschaft so viel Spaß hat, ist eine gute Voraussetzung für uns Trainer“, so Flick nach dem Spiel.

>>> Zum ausführlichen Spielbericht auf dfb.de

Hansi Flick konnte seinen Startrekord von sieben Siegen in sieben Spielen ausbauen - Alexander Hassenstein/Getty Images

Nach dem deutlichen 9:0-Sieg gegen Liechtenstein ließ Flick mit einer etwas anderen Startelf spielen, so stand Thomas Müller als Kapitän auf dem Platz, der mit der Jahresbilanz zufrieden war: "Das ist ein gelungener Abschluss. Im September hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Das gab es in Deutschland seit 2006 nicht mehr. Man sieht, dass wir in den letzten drei Monaten gute Leistungen gebracht haben. Daran wollen wir anschließen.“