Köln - Nach sechs Wochen bei der WM in Brasilien wo er genau 15 Spiele für den französischen Sender TF1 kommentiert hat und einem verdienten Urlaub, kümmert sich Bixente Lizarazu nun um die Champions League.

Der ehemalige Bayern-Star erklärt bei bundesliga.de wer für ihn die Favoriten auf den Titel in der Königsklasse sind, was er von den Bundesliga-Teams hält und warum er sich besonders auf die Partie am Mittwoch zwischen dem FC Bayern München und Manchester City freut.

bundesliga.de: Monsieur Lizarazu, an diesem Dienstag beginnt die Gruppenphase der Champions League 2014-2015. Welche Rolle werden ihrer Meinung nach die deutschen Vereine spielen?

Bixente Lizarazu: Seit einigen Jahren spielen die Bundesliga-Teams eine wesentliche Rolle. In dieser Saison gehört der FC Bayern zusammen mit Real Madrid, dem FC Barcelona, Chelsea und Manchester City zu den Top-Favoriten. Mit Atletico Madrid und Juventus Turin sehe ich dann Borussia Dortmund in der Lage, für eine Überraschung zu sorgen. 

bundesliga.de: Glauben Sie, dass die vier Bundesliga-Vertreter wie bereits vor einem Jahr in der Königsklasse überwintern werden ?

"Ich freue mich auf Bayern gegen City"

Lizarazu: Das ist schwer zu sagen, aber die größten deutschen Hoffnungsträger heißen Bayern München und Borussia Dortmund, weil beide Teams einen breiteren Kader und viel mehr internationale Erfahrung haben als Bayer Leverkusen und Schalke 04.

Dass in der vergangenen Saison gleich vier Vertreter aus der Bundesliga im Achtelfinale standen ist das Zeichen, dass es der Bundesliga gut geht, durch eine gesunde Wirtschaft und sportliche Kompetenzen. Ich glaube aber nicht, dass jedes Jahr vier Deutsche überwintern werden. In dieser Saison wäre es schon ein Erfolg, wenn drei Mannschaften weiter kommen würden.

bundesliga.de: Es gibt gleich zum Auftakt drei deutsch-englische Duelle. Auf welche Partie freuen Sie sich besonders?

Lizarazu: Vor allem auf die des FC Bayern gegen Manchester City mit dem amtierenden deutschen gegen den amtierenden englischen Meister. Ich bin insbesondere auf die Reaktion der Münchner nach ihrem bitteren Aus im Halbfinale gegen Real Madrid vor knapp einem halben Jahr. Sind sie sofort in der Lage, in Europa wieder für Furore zu sorgen? Kommt Pep Guardiola mit seiner Spiel-Philosophie weiter? In diesem Wettbewerb habe ich den Eindruck, dass Manchester City immer gefährlicher wird und bald die Champions League gewinnen kann.

"Chelsea sehe ich im engsten Favoritenkreis"

bundesliga.de: Und wie bereits vor zwölf Monate trifft Borussia Dortmund erneut auf Arsenal London.

Lizarazu: Arsenal fehlt immer ein Stück um mit den Besten dieses Kontinents mithalten zu können. Es ist aber unglaublich, dass dieser Verein seit vielen Jahren immer mindestens ins Achtelfinale kommt.

Ich sehe einen offenen Schlagabtausch mit vielen offensiven Aktionen auf beiden Seiten. Es wird sehr ausgeglichen sein.

bundesliga.de: Das letzte deutsch-englische Duell steigt an der Stamford Bridge zwischen Chelsea und Schalke 04. Haben die Königsblauen eine Chance, für eine Überraschung zu sorgen?

Lizarazu: Chelsea sehe ich im engsten Favoritenkreis auf den Titel. Dieses Team hat sich unter anderem mit Cesc Fabregas und Didier Drogba gut verstärkt. Für Schalke 04 wird es schwer, weil die Blues deutlich erfahrener sind.

bundesliga.de: Schließlich kommt es zum Duell Monaco gegen Bayer Leverkusen.

Lizarazu: Der AS Monaco ist eine große Enttäuschung: Vor einem Jahr wollte man Europa angreifen und nun hat man seine zwei besten Spieler mit James Rodriguez (Real Madrid) und Radamel Falcao (Manchester United) gehen lassen. Monaco hat noch ein paar erfahrene Spieler, wird aber nicht mehr ganz oben mithalten können. Bayer hat auf jeden Fall seine Chance am ersten Spieltag zu bestehen – vor allem weil die Franzosen sehr viele Probleme haben ­– und dann zu überwintern.

Das Interview führte Alexis Menuge