Hamburg - Hakan Calhanoglu hat seinen bis 2016 gültigen Vertrag beim HSV vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Darauf verständigten sich Spieler und Verein in dieser Woche. "Wir freuen uns, mit Hakan einen jungen Spieler mit großer Perspektive langfristig an den Verein gebunden zu haben", sagte Sportchef Oliver Kreuzer. 

Der türkische Nationalspieler zeigt sich ebenfalls sehr erfreut über die Unterzeichnung. "Ich habe immer gesagt, dass ich mich in Hamburg und beim HSV wohl fühle. Ich möchte noch lange für den Verein in der Bundesliga spielen und in den kommenden Jahren zu einem festen Bestandteil der Mannschaft werden. In unserer schweren Situation möchte ich auch ein Zeichen setzen", sagte Calhanoglu

Der gebürtige Mannheimer wechselte im August 2012 vom Karlsruher SC an die Elbe, wurde im Gegenzug aber gleich wieder an die Badener verliehen und war maßgeblich am Aufstieg der Mannschaft in die 2. Bundesliga beteiligt (17 Tore / 12 Vorlagen). Seit dieser Saison geht der Freistoßspezialist nun für die Rothosen auf Torejagd und absolvierte bislang 18 Einsätze und erzielte dabei fünf Tore (2 Vorlagen). Am 6. September 2013 debütierte er gegen Andorra unter Trainer Fatih Terim für die türkische A-Nationalmannschaft.