Die DFL Sports Enterprises GmbH hat die Bundesliga-Medienrechte in weiteren internationalen Kernmärkten vergeben.

In Brasilien wird die Bundesliga in den kommenden drei Spielzeiten (2009/10 bis 2011/12) auf gleich drei Sendern zu sehen sein, allen voran beim weltweit renommierten Sportsender "ESPN".

Bis zu drei Partien live

Das Tochter-Unternehmen des Disney-Konzerns wird pro Wochenende bis zu drei Partien live sowie die Höhepunkte des Bundesliga-Wochenendes in der Zusammenfassung zeigen. Darüber hinaus übertragen "Band Sports" und "Esporte Interativo" den deutschen Profifußball.

In Mexiko setzt die DFL Sports Enterprises auf einen bewährten Partner. Dort wird die Bundesliga wie bisher bei "TVC Deportes Sports Channel" präsentiert. Über die jeweiligen Lizenzsummen wurde Stillschweigen vereinbart.

Reichweite verzehnfacht

"Mexiko und Brasilien sind aufgrund ihrer Größe und der enormen Fußballbegeisterung für uns die wichtigsten Märkte in Lateinamerika. Mit den neuen Verträgen konnten wir die Reichweite der Bundesliga allein in Brasilien verzehnfachen und sind auf allen entscheidenden Plattformen vertreten", sagt Dr. Robert Niemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der DFL Sports Enterprises.

"Die Bundesliga gehört aufgrund ihrer langen Tradition von namhaften Spielern aus Lateinamerika und aktuell insbesondere durch Spieler wie Grafite, Josué, Lucio und Osorio in Brasilien wie in Mexiko zu den beliebtesten Ligen überhaupt. Dies zeigt sich an den guten Einschaltquoten, die wir dort erzielen, aber auch an den deutlichen Steigerungsraten bei den Lizenzeinnahmen", so Jörg Daubitzer, Geschäftsführer der DFL Sports Enterprises.