Köln - Borussia Mönchengladbach liefert sich zum Saisonende eine Kopf-an-Kopf-Rennen mit Bayer Leverkusen. Da zählt im Spitzenspiel gegen den VfL Wolfsburg nur ein Dreier. Im ersten Spiel des Tages empfängt der SC Paderborn den SV Werder Bremen.

Mit dem Countdown von bundesliga.de können Sie sich perfekt auf die Sonntagsspiele einstimmen.

Hier klicken um zu aktualisieren

15:00 Uhr: Der Liveticker übernimmt

Ab jetzt können Sie die aktuellen Entwicklungen und die Spiele in unserem Liveticker verfolgen. Viel Spaß mit den Sonntagsspielen!

14:50 Uhr: Dieter Hecking sagt:

"Borussia Mönchengladbach spielt eine klasse Saison. Das ist eine Mannschaft mit einem überragenden Umkehrspiel, die in der Offensive sehr gefährlich ist und auch defensiv Anschauungsunterricht liefert, wie man taktisch diszipliniert zu spielen hat. Sie hat absolut zu Recht die Hoffnung, in der kommenden Saison in der Champions League zu spielen – hoffentlich mit uns."

14:45 Uhr: Lucien Favre sagt:

"Der VfL Wolfsburg ist Tabellenzweiter, das sagt alles über ihre enorme Qualität aus. Sie sind in mehreren Situationen brandgefährlich und top-organisiert. Es ist ganz egal, wo wir am Ende landen, es ist jetzt schon eine sehr gute Saison von uns. Es sind noch 15 Punkte zu vergeben und noch ist alles möglich, doch wir denken weiter nur von Spiel zu Spiel."

14:40 Uhr: Das glauben die Fans

14:35 Uhr: Das sagen die Trainer

Andre Breitenreiter

"Werder Bremen hat uns im Hinspiel Probleme bereitet, ihr Spiel in der in der Raute ist sehr variabel. Wir müssen ein Gegenmittel finden. Damals haben wir ihnen zu viel Raum gelassen, wir müssen diszipliniert verteidigen und sehr wachsam sein. Viktor Skripnik macht einen guten Job, geht bisher einen sehr konsquenten Weg."

Viktor Skripnik

"Wir sind ruhig geworden, die neue Richtung freut uns, wir genießen das. Aber wir müssen realistisch bleiben. Paderborn wird alles geben. Es wird ein unangenehmer Gegner und ein schwieriges Spiel. Ich erwarten ein hartes Stück Arbeit für beide Mannschaften. Wir wollen natürlich die Punkte holen und den Platz verteidigen."

14:30 Uhr: Die Aufstellung von Werder Bremen

14:30 Uhr: Wendt: "Das ist herausragend"

Die Borussia aus Mönchengladbach spielt die wohl beste Saison ihrer jüngeren Vergangenheit. Großen Anteil daran hat gerade in der Rückrunde auch Linksverteidiger Oscar Wendt. Mit bundesliga.de spricht der sympathische Schwede im ersten Teil exklusiv darüber, warum er nicht zum ersten Mal in der zweiten Saisonhälfte auftrumpft, über Borussias Kampf um Platz drei und über sein persönliches Paradies.

14:20 Uhr: Rückblick: Bremen zerlegt den SCP

14:00 Uhr: Weltweite Anstoßzeiten

13:45 Uhr: Top-Fakten

13:30 Uhr: 5 Fakten zum Spiel Gladbach - Wolfsburg

  • Nur Mönchengladbach und Wolfsburg verloren 2015 jeweils nur ein Bundesliga-Spiel (0:1 bei Schalke bzw. 0:1 in Augsburg). Überhaupt haben die Borussia und der VfL in der Rückrunde genau die gleiche Bilanz (je acht Siege, drei Remis und eine Niederlage in zwölf Spielen).

  • Nur Mönchengladbach und Wolfsburg gewannen in dieser Saison gegen die Bayern (der VfL am 18. Spieltag zu Hause mit 4:1 und die Borussia am 26. Spieltag in München mit 2:0).

  • Gladbach und Wolfburg sind die beiden torgefährlichsten Teams in der Anfangsviertelstunde und schossen hier neun bzw. 14 Tore.

  • Mönchengladbach gab seit über fünf Monaten zu Hause keinen Punkt mehr ab und gewann die letzten sieben Heimspiele in der Bundesliga.

  • Holt Wolfsburg in Mönchengladbach weniger Punkte als am Tag zuvor die Bayern gegen Hertha, dann steht mit Abpfiff der FC Bayern als Meister definitiv fest.

13:15 Uhr: Knoche lässt die Wölfe jubeln

13:00 Uhr: Die Bilanzen

12:50 Uhr: Alle Infos Topspiel

Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie alles zum Spiel Borussia Mönchengladbach gegen VfL Wolfsburg (ab 17:00 Uhr im Liveticker).