Dortmund - Herthas Coach Pal Dardai lobt seine Elf nach dem erkämpften Punkt gegen Borussia Dortmund, Thomas Tuchel hadert mit der eigenen Offensive. Die Stimmen zum Spiel.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Wir haben Zeit gebraucht, um gegen einen disziplinierten und hartnäckig verteidigenden Gegner ins Spiel zu kommen. Wir haben Situationen nicht gut zu Ende gespielt. In der zweiten Halbzeit lag der Ausgleich lange in der Luft."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Wir haben uns den einen Punkt verdient. Die Zuschauer haben ein tolles Spiel gesehen. Das war Männerfußball, viele Zweikämpfe - ich mag so etwas. Wir haben eine gute Party geliefert. Glückwunsch an meine Mannschaft."

"Es war mehr drin für uns"

Sebastian Rode (Borussia Dortmund): "Nach dem Rückstand können wir froh sein, noch unentschieden gespielt zu haben. Aber angesichts des verschossenen Elfmeters war mehr drin. Wir hatten sehr, sehr viele junge Spieler auf dem Feld. Wir wissen, dass wir es besser können. Wir haben nicht die richtige Entscheidung gefunden, den richtigen Ball zu spielen."

Mikel Merino (Borussia Dortmund): "Es war großartig, zusammen mit meinen Teamkollegen auf dem Platz zu stehen - und das vor solch einer unglaublichen Kulisse! Am Anfang war ich schon etwas nervös, aber das ist normal. Ich denke, dass ich gerade in der zweiten Halbzeit konstanter agiert habe. Hertha war ein sehr schwerer Gegner. Am Ende müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein."

"Von der Stimmung anstecken lassen"

Rune Jarstein (Hertha BSC): "Es ist immer schwer, wen man nicht viel zu tun bekommt. In ersten Halbzeit kam kaum etwas auf mein Tor. Aber du musst immer bereitet sein, und das war ich heute. Wenn du die ersten Großchancen hälst, dann gibt dir das enorm Selbstvertrauen für den Rest des Spiels. Wir sind ein bisschen enttäuscht, hätte gerne drei Punkte mitgenommen."

Sebastian Langkamp (Hertha BSC):"Es ist ein bisschen übertrieben, was ich aus der Szene mit Mor gemacht habe. Ich habe mich von der Stimmung anstecken lassen. Ich reagiere ein bisschen über in der Hitze des Gefechts. Das tut mir leid."

>>> Alle Infos zu #BVBBSC im Matchcenter