Leverkusen - Leverkusens Trainer Roger Schmidt freut sich, dass sein Team ein wichtiges Spiel gewinnen konnte. Dortmunds Coach Thomas Tuchel beklagt den Substanzverlust seiner Spieler nach den vielen Spielen. Die Stimmen zur Partie Leverkusen gegen Dortmund:

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Roger Schmidt (Trainer Bayer 04 Leverkusen): "Wir freuen uns, dass wir das Spiel gewinnen konnten. Wir wussten nach unserm Saisonstart natürlich, dass wir mal so ein Spiel wie gegen Dortmund gewinnen müssen, um wieder oben ran zu kommen. Die Mannschaft hat bestätigt und sogar übertroffen, was sie zuletzt gezeigt hat. Nach unserem Auftakt tut das gut, jetzt so dazustehen."

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Ich habe mir das Spiel ziemlich genau so vorgestellt. Man hat uns den Substanzverlust heute angemerkt. Es hat die Frische im Kopf und auch in den Beinen gefehlt. Wir geraten nach einem Standard unglücklich in Rückstand. Das ist am Ende einer englischen Woche das Schlimmste, was einem in Leverkusen passieren kann."

"Wollen so weitermachen"

Chicharito (Spieler Bayer o4 Leverkusen): "Heute haben wir gezeigt, dass wir gegen die Spitzenmannschaften mithalten können. In der vergangenen Saison sind wir Dritter geworden. Dieses Ergebnis wollen wir mindestens wieder erreichen. Jedes Spiel zu gewinnen, das ist der Anspruch von Bayer Leverkusen. Wir wollen so weitermachen."

"Es ist sehr ärgerlich"

Matthias Ginter (Spieler Borussia Dortmund): "In der ersten Halbzeit haben wir uns den Schneid abkaufen lassen. Wir haben da sehr zäh gewirkt. Man hat gemerkt, dass beide Mannschaften eine englische Woche hatten. In der zweiten Halbzeit war es ein bisschen offener. Es ist sehr ärgerlich, denn die drei Punkte hätten wir gut gebrauchen können."

>>> Alle Infos zu #B04BVB im Matchcenter