Köln - Nur mit einem Sieg kann der Hamburger SV die Relegation noch verhindern, dann hätte der HSV 38 Punkte und damit einen mehr als der VfL Wolfsburg. Den Wölfen wiederum reicht ein Punkt für den sicheren Verbleib in der Bundesliga, dann bleibt der HSV auf dem 16. Platz.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

  • Wenn Mainz und Augsburg zeitgleich verlieren, dann könnte der HSV sogar noch bis auf Platz 13 klettern (Leverkusen ist unerreichbar, Bayer hat eine um 23 Treffer bessere Tordifferenz).

  • Bei einer Niederlage muss der VfL darauf hoffen, dass Augsburg mit zwei Toren mehr Unterschied verliert als man selbst.

  • Derzeit stehen die Wolfsburger bei einer Tordifferenz von -17, Augsburg bei -16. Der FCA hat allerdings mehr Tore geschossen, so dass eine gleiche Tordifferenz dem VfL nichts nützt.

  • Der falsche Gegner um falschen Zeitpunkt? Wolfsburg gewann die letzten drei Gastspiele beim HSV.

  • Der VfL ist sogar seit neun Auswärtsspielen in Hamburg ungeschlagen. Der HSV blieb in seiner Bundesliga-Geschichte noch nie zehn Heimspiele in Folge gegen einen Verein sieglos, Wolfsburg könnte der erste werden.

  • Der letzte Heimsieg gegen Wolfsburg gelang dem HSV im April 2007 unter Huub Stevens, das Tor schoss Mehdi Mahdavikia auf Vorlage von David Jarolim.

  • Bobby Wood hat seinen Zauber verloren: Von seinen ersten zwölf Bundesliga-Torschüssen landeten vier im Tor, von den anschließenden 27 Versuchen nur einer. Bei Mario Gomez landeten von den letzten 27 Versuchen acht im Netz.

>>> Alle Infos zu #HSVWOB im Matchcenter