Köln - Der 1. FC Köln blieb in den letzten fünf Saisonspielen ungeschlagen und qualifizierte sich dank der Schützenhilfe aus München und Leverkusen erstmals seit 25 Jahren für den Europacup - gegen den1. FSV Mainz 05 holten die Kölner einen 2:0-Sieg. Die Top-Fakten zur Partie.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

  • Köln holte 49 Punkte und spielte damit seine beste Saison im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel.

  • Mainz holte nur 37 Punkte und spielte damit die zweitschwächste Saison seiner Bundesliga-Geschichte, die schwächste seit dem Aufstieg 2009.

  • Der FSV stellte mit 17 Saisonniederlagen einen neuen Vereinsnegativrekord auf. Elf Auswärtsniederlagen hatte es zuvor auch noch nie gegeben.

  • Jonas Hector beendete eine Flaute von 69 torlosen Bundesliga-Spielen und traf erstmals seit dem 12. April 2015.

  • Yuya Osako legte das 1:0 vor und erzielte das 2:0 selbst.

  • Köln gewann 55 Prozent der Zweikämpfe und brachte es auf 16:5 Torschüsse.

  • Kein einziger der fünf Mainzer Torschüsse kam auf das Gehäuse von Timo Horn.

  • Milos Jojic war der laufstärkste Spieler auf dem Platz (11,6 km) und bestritt so viele Zweikämpfe wie kein anderer Akteur (34).

  • Nach vier Kurzeinsätzen als Einwechselspieler (über insgesamt 34 Minuten) stand Gerrit Holtmann erstmals in der Bundesliga in der Startelf, war aber an keinem Torschuss beteiligt.

>>> Alle Infos zu #KOEM05 im Matchcenter