Hamburg - "Mein Team hat sich ins Spiel gekämpft", meint HSV-Coach Markus Gisdol. "Gratulation zum Sieg", sagt FC-Übungsleiter Peter Stöger. Die Stimmen zu #HSVKOE.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV): "Was ein emotionales Ende des Spiels. Mein Team hat sich ins Spiel gekämpft. Wir haben gegen einen richtig guten Gegner gespielt, der uns vor Schwierigkeiten gestellt hat. Wir sind sehr froh über drei Punkte."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Gratulation zum Sieg. In den letzten 15 Minuten waren wir nicht mehr konsequent. Wir hatten drei-, viermal die Gelegenheit, den Ball zu klären."

"Wir wollten unbedingt gewinnen"

Lewis Holtby (Hamburger SV): "Wir haben uns ins Spiel gekämpft. Das war ein ganz wichtiger Sieg. Wir wollten das heute unbedingt gewinnen. Ich bin so glücklich, dass es heute mit dem Tor geklappt hat. Das sind ganz wichtige drei Punkte für uns."

Mergim Mavraj (Hamburger SV): "Das war ein Wahnsinnsgefühl heute - für uns alle. Wir müssen aber unbedingt weiter fokussiert bleiben, Dienstag wartet der BVB."

"Wir waren im Pech"

Timo Horn (1. FC Köln): "So kurz nach dem Spiel können wir es natürlich noch gar nicht fassen, dass wir so spät noch einen Gegentreffer kassiert haben. Unglaublich, dass man auf diese Weise das Spiel verliert. Der HSV hatte enorm viel Glück in der Szene und wir waren im Pech."

Dominique Heintz (1. FC Köln): "Ein Punktgewinn wäre für uns wichtig gewesen. So müssen wir jetzt wieder von vorne anfangen. Wenn wir in der Tabelle oben dran bleiben wollen, dann müssen wir solche Fehler abstellen."

>>> Alle Infos zu #HSVKOE im Matchcenter