Frankfurt - Der FC Ingolstadt 04 hat beim 2:0 bei Eintracht Frankfurt seinen höchsten Bundesliga-Auswärtssieg gefeiert. Die Top-Fakten zum Spiel.

  • Frankfurt kassierte in den letzten sieben Spielen vier Niederlagen, verlor zuletzt erstmals in dieser Spielzeit zwei Mal in Folge.

  • Nach zuvor elf Bundesliga-Heimspielen ohne Niederlage musste sich die Eintracht zu Hause erstmals seit über zehn Monaten wieder geschlagen geben.

  • Unter Maik Walpurgis spielt Ingolstadt nicht wie ein Abstiegskandidat, mit ihm ist die Bilanz ausgeglichen (fünf Siege, ein Remis, fünf Niederlagen)

  • Unter Walpurgis gewann der FCI drei der sechs Auswärtsspiele; das sind schon so viele Siege in der Fremde wie in den historisch ersten 22 Auswärtsspielen der Ingolstädter.

  • Erstmals in dieser Saison traf der FCI nach einer Ecke. Elf der 19 Saisontore erzielte Ingolstadt nach Standards.

  • Romain Bregerie erzielte sein erstes Bundesliga-Tor – mit dem 20. Torschuss.

  • David Abraham kassierte im 97. Spiel seinen ersten Bundesliga-Platzverweis. Für Mathew Leckie waren es zwei Platzverweise in den letzten sechs Spielen (am 14. Spieltag Gelb-Rot gegen Leipzig).

  • Matchwinner war Pascal Groß – er schlug die Ecke zum 1:0 und verwandelte seinen ersten Bundesliga-Strafstoß zum 2:0.

>>> Alle Infos zu #SGEFCI im Matchcenter